Montag, 26. Oktober 2020

Es läuft beim Ramberger Pfälzerwaldverein

26. Februar 2019 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Ehrung langjährige Mitgliedschaft vlnr): 1. Vorsitzender Frank Engel, Benjamin Frank, Helga Frank, Günter Frank, Stefanie Erdle, Susanne Engel, Frank Hinterlang, Manuela Schörk, Werner Hahn.
Foto: privat

Ramberg. Es läuft beim Ramberger Pfälzerwaldverein. Dies wurde in der letzten Mitgliederversammlung am Samstagabend im Sporthaus des SC Ramberg deutlich.

Dass es so gut läuft hängt damit zusammen, dass viele Mitglieder bei den angebotenen Wanderungen mitlaufen. Auch im Vorstand läuft‘s rund: Bei den Neuwahlen wurde die gesamte Führungsmannschaft um den ersten Vorsitzenden Frank Engel einstimmig im Amt bestätigt.

Zuvor blickte der alte und neue 1. Vorsitzende Frank Engel auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Insbesondere das 50-jährige Jubiläum und der Fünf-Tages-Ausflug seien die Höhepunkte gewesen. „Ich weiß gar nicht, wo das noch hinführt“ so Engel zur Tatsache, dass die Anzahl der Teilnehmer bei den Wanderungen nach dem schon sehr guten Ergebnis aus 2017 in 2018 nochmals gesteigert werden konnte.

Neue Wege gehen

Man gehe auch neue Wege: So habe man 2018 erstmals eine Fahrrad-Tour und eine kulturell geschichtliche Wanderung durch die Germersheimer Stadtbefestigungsanlagen durchgeführt. Solche Angebote sollen auch zukünftig fester Bestandteil des Wanderplans werden.

Aber auch Arbeitseinsätze um und rund ums vereinseigene Ramberger Waldhaus „Drei Buchen“ standen auf der Agenda des mittlerweile 254 Mitglieder zählenden Vereins. Zusammen mit der Ortsgemeinde habe man eine Einigung in „Sachen Grundstück Waldhaus Drei Buchen“ erzielt. Ein Vertrag zwischen Ortsgemeinde Ramberg und dem PWV Ramberg sichert der Ortsgruppe für die nächsten 25 Jahre die kostenfreie Nutzung des Grundstücks auf dem das Ramberger Waldhaus steht. Dafür dankte Engel dem Ortsbürgermeister Jürgen Munz und dem Ortsgemeinderat.

Besondere Aktivitäten

In diesem Jahr sind auch wieder besondere Aktivitäten vorgesehen: So findet am 24. März erstmals eine Lehrwanderung mit dem Ramberger Revierförster Jörg Sigmund unter dem Thema „Ökosystem Wald“ durch die Ramberger Gemarkung statt. Zudem soll am Waldhaus eine neue Infotafel errichtet werden. Ein weiterer Fünf-Tages-Ausflug in die Vogesen ist ebenfalls bereits fest geplant, so der Wanderchef.

Die Finanzlage des Vereins ist laut der Rechnerin Bettina Engel absolut zufriedenstellend. Dank der Pachteinnahmen für das Ramberger Waldhaus kann man beruhigt in die Zukunft blicken. Zurzeit gelte es Rücklagen für eine bevorstehende Dachsanierung am Waldhaus zu bilden. Erste Angebote mit einem Volumen von zirka 30.000 Euro habe man schon eingeholt. Dieses Vorhaben soll innerhalb der nächsten drei Jahren realisiert werden.

Erfreuliche Zahlen bei der Wanderstatistik

Erfreuliche Zahlen konnte auch der Wanderwart – seit 2018 auch Bezirkswanderwart – Günther Andt in seiner Wanderstatistik präsentieren.
Insgesamt konnte er 584 Wanderer (530 Erwachsene und 54 Jugendliche) zählen. Dies war gegenüber 2017 nochmals eine Steigerung um 48 Teilnehmer. Im Durchschnitt sei man mit 37 Teilnehmern bei durchschnittlich zwölf Kilometer Strecke pro Wanderung unterwegs gewesen. 33 Mitgliedern ist es gelungen, das Goldene Wanderabzeichen zu erlaufen. Leo Erdle und Leni Erdle mit vier bzw sieben Lebensjahren zählen hierbei zu jüngsten Wanderern, die in der Geschichte des PWV Ramberg je eine solche Ehrung erhalten haben.

Für die Ortsgemeinde Ramberg dankte der anwesende Beigeordnete Thomas Dietrich dem Verein für sein ehrenamtliches Engagement. „ Nur durch das Miteinander und die ehrenamtliche Tätigkeiten der Vereine im Dorf kann man eine Gemeinde wie Ramberg nicht nur lebenswert, sondern auch liebenswert machen“, so Dietrich.

Die Neuwahlen bestätigten die komplette Vorstandschaft. Nicht mehr für den Beirat kandidierten nach jahrzehnter langer Tätigkeit Manfred und Roswitha Hinterlang. Sie erhielten als Dank ein Fotobuch mit Erinnerungen vieler Wanderungen der letzten Jahre.

Ergebnis der Neuwahlen:

1. Vorsitzender: Frank Engel; 2. Vorsitzende: Helga Frank; Rechnerin: Bettina Engel, Schriftführerin: Gertraud Hagenmüller; Pressewart: Paul Günther Uhrig; Wanderwart: Günther Rung; Markierungswart: Günter Frank; Beisitzer: Marlene Andt, Gertrud Borkes, Konrad Fischer, Heike Munz, Gunnar Sachs und Günter Rung;
Kassenprüfer: Julia Becker und Ulrike Freimuth.

Das Goldene Wanderabzeichen erhielten (in Klammer die Anzahl der Abzeichen):

Christoph Adam (1), Marion Adam (1), Leni Erdle (1), Leo Erdle (1), André Erdle (1), Claudia Sachs (1), Gunnar Sachs (1), Tanja Scholz-Orth (1), Thomas Orth (1), Karlheinz Walther (1), Steffi Erdle (2), Marita Becker (2), Rainer Becker (2), Marie-Luise Grünenwald (2), Jürgen Grünenwald (2), Gerda Kögel (3), Michael Kögel (3), Heike Uhrig (3), Paul Günther Uhrig (3), Heike Munz (4), Gertrud Borkes (5), Klaus Erdle (6), Michael Munz (6), Marlene Andt (6), Günther Andt (6), Frank Engel (7), Marion Erdle (8), Elsbeth Fischer (14), Bettina Engel (15), Konrad Fischer (16), Gertraud Hagenmüller (21), Günter Frank (23) und Helga Frank (23).

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft:

50 Jahre: Susanne Engel,
40 Jahre: Manuela Schörk, Elvira Weißgerber, Frank Hinterlang und Matthias Schwarz.
25 Jahre: Stefanie Erdle, Helga Frank, Günter Frank, Benjamin Frank und Werner Hahn

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Es läuft beim Ramberger Pfälzerwaldverein"

  1. Die Ortsgruppe Ramberg des PWV ist wohl die am meisten „pulsierende“ und lebendigste Ortsgruppe im weiten Umkreis. Viel Erfolg weiterhin !

Directory powered by Business Directory Plugin