Mittwoch, 21. Oktober 2020

Schönes Ausflugsziel: Die Ausstellung „Ramberger Burgenwelt“

15. Mai 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ausflugsziele in der Pfalz

Zu einer Burgenausstellung gehört natürlich auch ein Modell der Ramburg. Foto: trifelsland

Ramberg. Das Pfälzerwalddorf Ramberg kann stolz sein auf die Dauerausstellung, die im Obergeschoss des Heimat- und Bürstenbindermuseums liebevoll eingerichtet wurde.

In sechs Glasvitrinen präsentieren sich die Burgen Neuscharfeneck, Ramburg und Meistersel in ihrem heutigen Zustand ebenso wie in ihrem mutmaßlich früheren Aufbau.

Nach intensivem Stöbern in Archiven wurden die Modelle im Maßstab 1:100 erstellt. Insbesondere alte Handwerkerrechnungen waren hierbei sehr aufschlussreich. Neben den anschaulichen Infotafeln ist bereits der Eingang zum Ausstellungsraum sehenswert.

Diesen ziert eine historische Holztür, die ursprünglich aus einem ehemaligen Ramberger Wohnhaus, dem Schölzelhaus, aus dem Jahr 1796 stammt. Auf der rückwärtigen Fassade der Ramburghalle sind die drei Burgen in künstlerischer Feinarbeit durch Edgar Feig malerisch in Szene gesetzt.

Die Ramberger Burgenwelt ist – wie das Bürstenbindermuseum auch – während der Saison mittwochs, samstags, sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung (Telefon 06345-407930, www.buerstenbindermuseum.de) geöffnet.

In Ramberg informieren auch neue Tafeln über die 3 Burgen und über die Wanderwege rund um das Dorf, z.B. den Drei-Burgen-Weg, auf dem man die Burgen in einer Tageswanderung entdecken und besichtigen kann.
Weitere Informationen im Büro für Tourismus Annweiler, Messplatz 1, 76855 Annweiler, Tel 06346/2200, oder unter www.trifelsland.de  (trifelsland)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin