Mittwoch, 27. Oktober 2021

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 650 Richtung Ludwigshafen: Betrunkener rammt Peugeot-Fahrerin

12. Mai 2014 | Kategorie: Rheinland-Pfalz

Bei diesem schweren Unfall gab es leider ein Todesopfer.
Foto: polizei rheinland-pfalz

Ludwigshafen. Am Sonntag,  11.Mai 2014, um 0.49 Uhr fuhr ein 27jähriger aus Ludwigshafen mit seinem BMW auf der A 650 kurz in der der Anschlussstelle Maxdorf/Fußgönheim mit hoher Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn auf den Pkw einer 42jährigen Frankenthalerin auf, der auf der rechten Fahrspur fuhr.

Dabei wurde der Peugeot der Frau zunächst nach rechts gegen einen Bordstein geschleudert, drehte sich dann, schleuderte quer über die Fahrbahn in die Mittelschutzplanken und kam dann auf der rechten Fahrspur zum Stillstand. Der Fahrer des Pkw konnte sein Fahrzeug erst 350 m hinter der Anstoßstelle zum Stillstand bringen, da beim Aufprall auf den Peugeot das rechte Vorderrad des BMW abgerissen wurde. Die Fahrerin wurde schwerverletzt in die BG Unfallklinik eingeliefert. Der Beifahrer des Peugeot und die beiden Insassen des BMW blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Sachschaden wird auf 8000 Euro  geschätzt.

Da der Fahrer des BMW unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde einbehalten.
Die Fahrerin des Peugeot verstarb gegen 2 Uhr in der BG Unfallklinik. Gegen den Fahrer des BMW wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.
Die A 650 war auf der Richtungsfahrbahn Ludwigshafen ab der Anschlussstelle Maxdorf bis 4.30 Uhr während der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen voll gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet. Die freiwillige Feuerwehr Birkenheide und Maxdorf  waren wegen ausgelaufener Betriebsstoffe im Einsatz. (pd-nw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin