Samstag, 15. August 2020

SÜW zeichnet seine erfolgreichsten Sportler aus – Riedmaier: „Sie sind Schätze des Landkreises“

1. April 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Sport Regional

Landrätin Theresia Riedmaier (links), Erster Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott (rechts) und Sabine Heil, VR- Bank Südpfalz (2.v.r.) überreichten Peter Hoffmann (Mitte) und Peter Fischer (2.v.r.) vom TuS Waldhambach den „Sonderpreis Jugendförderung“.
Foto: kv-süw

Offenbach. Als „Schätze des Landkreises“ bezeichnete Landrätin Theresia Riedmaier die rund 150 regional, national und international erfolgreichen Athleten des Landkreises Südliche Weinstraße, die für ihre Spitzenleistungen im vergangenen Jahr geehrt wurden.

Sie alle seien ein Aushängeschild und Botschafter für den Landkreis. 103 Kinder und Jugendliche wurden mit 33 Einzelpreisen und 22 Mannschaftspreisen ausgezeichnet, außerdem erhielten 53 Erwachsene in 17 Einzelpreisen und 13 Mannschaftspreisen ihre Auszeichnungen. Landrätin Theresia Riedmaier und Erster Kreisbeigeordneter und Sportdezernent Marcus Ehrgott überreichten die Ehrenmedaillen und Urkunden.

Ehrgott betonte die Leistungsfähigkeit des Sports im Landkreis Südliche Weinstraße sowie die darin erkennbare Lebendigkeit der vielen Sportvereine. Den ausgezeichneten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gratulierte er herzlich zu ihren persönlichen Erfolgen im letzten Jahr und dankte allen für ihr Engagement. „Letztlich geht es aber nicht nur um `Bronze, Silber und Gold´. Beim Sport geht es auch um Bewegung, um Gesundheit, um Spaß, gegenseitige Hilfe und Motivation und um Freundschaften“, sagte Ehrgott.

Die Landrätin betonte in ihrer Begrüßung die Chancen, die die Sportvereine auch für Menschen aller kulturellen und gesellschaftlichen Hintergründe und für die Integration der Flüchtlinge und Asylbewerber und vor allem der Kinder, die in allen Verbandsgemeinden leben, eröffnen könnten.

Der Sonderpreis für herausragende Jugendarbeit ging an die Tennisabteilung des TuS Waldhambach. Die Kinder würden nach der „Heidelberger Ballschule“ spielerisch und mit Freude an das Ballspiel herangeführt, und der Verein organisiere sogar eine eigene „Ballolympiade“ für die Kleinsten. Der Verein gestalte zusätzlich ein Ferienbetreuungsangebot und viele Aktivitäten innerhalb und auch außerhalb des Tennissports. Für einen Ort wie Waldhambach mit gerade 380 Einwohnern biete der Verein mit 110 Mitgliedern und einem Anteil von über 30% Kindern und Jugendlichen einen gesellschaftlichen Anziehungspunkt für alle Generationen, hieß es in der Begründung.

Die Auszeichnung „Gold“ wurde in diesem Jahr an sechs Jugendsportlerinnen und Jugendsportler und eine Jugendmannschaft überreicht. Am Nachmittag gingen goldene Plaketten an Paul Lampert (ASV Landau) in der Kategorie Karate, an Luis Laurin Speck (AC Maikammer) im Bereich Kartsport, an Stefan Kreiner (Flugmodellclub Offenbach) im Modellflug, an Stefan Max Holl (Schützenverein Appenhofen) im Schießsport und im Bereich Voltigieren an Hannah Steverding (Renn- und Reitverein Südliche Weinstraße). Die Karatemannschaft des ASV Landau (weiblich U14, vertreten durch Fabienne Janetzki) sicherte sich das Edelmetall in der Mannschaftswertung.

Bei den erwachsenen Sportlern wurden in diesem Jahr 15 Goldmedaillen verteilt. Ausgezeichnet wurden im Bereich Karate Herbert Janetzki (ASV Landau), in der Kategorie Radsport Pascal Weis (Mountainbike Downhill) und im Rasenkraftsport Sandra Fahrnschon, Steffen Weber, Richard Baum, Alexander Müller, Markus Hauck, André Heilweck und Alexander Anton (alle TV Maikammer-Alsterweiler). Außerdem wurden im Schießsport Hubert Rinck (Schützenverein Herxheim), Stefan Kraus (Schützenverein Dörrenbach 1960), Peter Scharfnitz und Mark Scharfnitz (beide Schützengesellschaft Mörlheim) mit Gold geehrt. Desweiteren wurde die Mannschaft der Schützengesellschaft Mörlheim (Disziplin K27 Revolver) in dieser Kategorie ausgezeichnet.

Alle mit Gold geehrten Sportler waren im vergangenen Jahr an internationalen Wettbewerben erfolgreich oder gewannen Deutsche Meisterschaften.

17 Einzelsportler sowie 10 Mannschaften wurden mit „Silber“ geehrt. Sie wurden im vergangenen Jahr Rheinland-Pfalz-Meister, belegten die Plätze 2 und 3 bei den Deutschen Meisterschaften oder waren Landessieger bei „Jugend trainiert für Olympia“.

Eine silberne Medaille bei der Jugend-Ehrung erhielten in der Kategorie Bogensport Laura Guth (Schützenverein Diana 1960 Insheim), Marius Seibel (Bogensportverein Richard Löwenherz 1999) sowie Frederick Pleus und Luca Reisinger (beide DJK Bogensport Albersweiler). Daniel Wolff (ADAC Pfalz e.V.) wurde für seine Leistungen im Kartsport ausgezeichnet, im Bereich Leichtathletik erhielten Marc Phillip Gräfe (Turnverein 1861 im ASV Landau) und Aathithan Vasan (Leichtathletikclub „Oberhaardt“) die Ehrung. Daniel Vollmer (Schützenverein Appenhofen e.V.) erhielt die silberne Medaille in der Kategorie Schießsport; im Bereich Tennis ging die Auszeichnung an Franz Iversen (TC Schwarz-Weiss Landau). Bei den Jugendmannschaften wurden für das Sportjahr 2014 der Tanzsport-Club im ASV Landau (Startklasse Junioren 1C), der VC Hainfeld (Beachvolleyball weibl. Jugend U14), der TV Herxheim (Beachvolleyball männl. Jugend U14), das Alfred-Grosser-Schulzentrum (Schwimmen Jugend trainiert für Olympia WK IV Mädchen), der TV Bad Bergzabern (Turnen männl. Kür 6-Kampf), und das Pamina Schulzentrum (Landesschulmeister im Volleyball und Volleyball Jugend trainiert für Olympia WK IV Jungen) ausgezeichnet.

Bei der Ehrung der Erwachsenen erhielten Hermann Hahnfeld (Bogenschützenverein Bornheim) und Christian Steigner (Schützengilde Erzental) eine Auszeichnung in der Kategorie Bogensport. Silber im Bereich Gleitschirmfliegen ging an Joachim Torn (Südpfälzer Gleitschirmflieger Club). Weitere Einzelmedaillen in Silber erhielten: Jannik Scheydt im Kartsport (OC Deutsches Weintor e.V.), Isabel Acuntius, Leichtathletik (TV 1886 e.V. Offenbach), Krisztina Öri und Walter Müller im Schießsport (beide Schützenverein Herxheim e.V.) und Volker Bentz, Triathlon (Turnverein Herxheim).
Außerdem bekamen die Mannschaften des ASV Landau (Karate) und die Mannschaften des Schützenvereins Herxheim (Schießsport Herrenklasse 3×40 und Herrenklasse 100m 874 Ringe) eine silberne Medaille.

Die Bronze-Ehrung ging an 19 Einzelsportler sowie 14 Mannschaften, die 2014 in einer Pfalzmeisterschaft siegten oder Regionalsieger bei „Jugend trainiert für Olympia“ wurden.

Für die Jugend im Einzel haben Rico Kuntz und Luc Schlinck (beide ADAC Pfalz e.V.) im Bereich Kartsport, Fabian Knecht (Turnverein Herxheim 1892), Valerie Mees, Luca Damian, Leon Peter, Julian Geiwitz und Henry Fietzek (alle Leichtathletik-Club Oberhaardt) in der Kategorie Leichtathletik und im Radsport Hannah Krauß und Moritz Schumacher (beide ADAC Ortsclub Annweiler) sich eine Bronzemedaille abgeholt. Weiterhin ging Bronze an: Andre Meyer, Semjon Geist und Dario Weis (alle TV Bad Bergzabern) in der Kategorie Turnen sowie im Bereich Voltigieren an Sophie Montillon (Renn- und Reitverein SÜW).

Als Mannschaften erhielten der TV Bad Bergzabern (Basketball U18), das Pamina Schulzentrum (Fußball WK I), Judokan Landau e.V. (Judo Jugend U10), das Gymnasium Edenkoben (Leichtathletik Jugend trainiert für Olympia Jungen WK III), das Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern (Leichtathletik Jugend trainiert für Olympia Jungen WK IV), der Leichtathletik-Club Oberhaart (männl. Jugend U 14), das Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern (Schwimmen Jugend trainiert für Olympia Mädchen WK III), das Gymnasium Edenkoben (Volleyball Jugend trainiert für Olympia Jungen WK III), der VC Hainfeld (Volleyball männl. Altersklasse U18), der TV Herxheim (Volleyball weibl. Jugend U16, männl. Jugend U13, männl. Jugend U12 und männl. Jugend U14), sowie der Renn- und Reitverein SÜW (Gruppenvoltigieren) eine bronzene Medaille im Bereich der Jugendehrung.

Bei den Verleihungen an die Erwachsenen erhielten Melanie Noll und Angelika Scheller (beide TSV Annweiler) im Bereich Leichtathletik, Matthias Straub und Stefan Hiller (beide ADAC Pfalz e.V.) im Motorsport und Heiko Grüßert (TuS Waldhambach), sowie Dario Fiala und Alexander Antrett (beide TC Kirrweiler) eine Bronze-Medaille. Bei den Mannschaftsehrungen der Erwachsenen ging Bronze an den TSV Annweiler (Leichtathletik 3 x 800m-Staffel), den TC Kirrweiler (Tennis Herren Aktive) und den Tennisclub Blau-Weiß Herxheim (Tennis Herren 65).

Ein Sportfilm fasste die sportlichen Höhepunkte der anwesenden Sportler zusammen. Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott dankte Sabine Heil, Vertreterin der VR-Bank Südpfalz, die in diesem Jahr über das Jugendaktionsbündnis SÜW die Sportlerehrung finanziell unterstützte. Ein besonderer Dank galt auch den vielen Helfern des TV Offenbach, die die Veranstaltung tatkräftig unterstützten.

Die abendliche Ehrung wurde von der Kultuskapelle Offenbach musikalisch mit einem Mix aus traditioneller und moderner Musik begleitet. Am Nachmittag hatten William Lauth und Julia-Maria Scherer vom Tanzsport-Club Landau mit einem Potpourri ihres Könnens in den Lateinamerikanischen Tänzen Samba, Cha Cha und Jive erfreut. (kv-süw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin