Sturm Eberhard richtet viele Schäden an

11. März 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße, Ludwigshafen, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional, Rhein-Pfalz-Kreis, Südwestpfalz und Westpfalz

Auf der A 65 wurde ein Wohnwagengespann von einer Windboe erfasst.
Quelle: Polizei

Pfalz. Sturmtief „Eberhard“ hat am Sonntag (10. März) nicht nur den Bahnverkehr im Westen, in der Mitte und im Süden Deutschlands in großen Teilen zum Erliegen gebracht.

Die Feuerwehren in der Pfalz meldeten viele Einsätze und sind zum Teil immer noch dabei, die Schäden von „Eberhard“ zu zu beseitigen.

Rohrbach

Ein 58-Jähriger aus dem Raum Mannheim war mit seinem Wohnwagengespann auf der A65 in Richtung Ludwigshafen unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle Rohrbach wurde das Gespann von einer starken Windböe erfasst, geriet ins Schleudern und kippte auf die rechte Seite.

Der rechte Fahrstreifen wurde dadurch blockiert. Für die Bergung musste eine Abschleppfirma mit Kran bestellt werden, die den Wohnwagen wieder auf die Räder stellte. An Auto und Wohnwagen entstanden ca. 6.000 Euro Schaden. Es kam wegen des geringen Verkehrsaufkommens nur zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Steinfeld: Baum kracht vor Auto auf die Straße

Auf der Landstraße 545 von Steinfeld in Richtung Bienwaldmühle riss der Sturm einen Baum um und schlug unmittelbar vor dem Pkw einer 26-Jährigen auf. Das Auto wurde im Frontbereich erheblich beschädigt. Die beiden Insassen wurden vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Straßenmeisterei sperrte die Landstraße zwischen Steinfeld und Bienwaldmühle daraufhin komplett.

Germersheim: 20 Einsätze der Feuerwehr

„Eberhard“ bescherte auch den Einsatzkräften der Feuerwehr Germersheim am Nachmittag viel Arbeit mit insgesamt 20 Einsätzen.

Neben mehreren umgestürzten Bäumen (unter anderem direkt vor der Polizeiinspektion Germersheim) und umherfliegenden Gegenständen mussten auch drei Straßen wegen abstürzender Dachziegel voll gesperrt werden.

Auf der B35 löste sich ein Verkehrsschild und drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Das Schild wurde mit Hilfe des Hubrettungsfahrzeugs demontiert. Ein Baum, der auf ein Haus zu stürzen drohte, wurde gesichert. Der Baum wird nun von einem Fachbetrieb gefällt.

Kandel: Dachziegel abgedeckt

In Kandel hat der Sturm am Nachmittag das Dach eines Hauses in der Bahnhofstraße beschädigt. Die Feuerwehr sperrte den Bereich um das Haus ab.

Foto: Pfalz-Express

Sturmböen über Ludwigshafen

Am Vormittag bewegte sich eine Unwetterfront auf das Stadtgebiet Ludwigshafen mit starken Sturmböen zu. Es gab mehrere umgestürzte Bäume, die auf Häuser und Oberleitungen stürzten.

Die Einsätze hielten noch die ganze Nacht an. Durch den anhaltenden starken Wind und die Dunkelheit gestalteten sich die Einsatzarbeiten schwierig. Personenschäden sind bis jetzt nicht bekannt.

Sturmeinsätze im Stadtgebiet Speyer

Von einem umgestürzten Baugerüst über umgefallene Bäume bis zu herabfallenden Dachziegeln waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Speyer beschäftigt.

Neben den Unwettereinsätzen musste die Feuerwehr auch eine ausgelöste Brandmeldeanlage im Technikmuseum und einen Gasgeruch abarbeiten. (red/pol)

Westpfalz: Zehn Straßen gesperrt

In der  Westpfalz entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 74.000 Euro durch „Eberhard“. Wegen umgefallener Bäume umgefallenen Bäumen und umgewehten verkehrstechnischen Einrichtungen mussten zehn Straßen zeitweise gesperrt werden.

Bei sechs Verkehrsunfällen wurde ein PKW-Fahrer leicht verletzt, als auf der Landstraße zwischen Niederhausen und Oberauerbach ein Baum auf dessen Fahrzeug fiel. Neun Ortschaften waren zeitweise ohne Strom.

Der Bericht wird weiter aktualisiert, Anm. d. Red. 

Quelle: Feuerwehr Speyer

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin