Eberhard Gienger und Thomas Gebhart: Ehrenamt als sozialer Kit der Gesellschaft

31. August 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional
Dr. Gebhart und Eberhard Gienger (Beide MdB), luden Foto: red

Dr. Gebhart und Eberhard Gienger (Beide MdB), luden ins Bürgerhaus ein.
Foto: red

Maikammer. Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (CDU) und Eberhard Gienger, MdB, luden zum Thema: Sport und Ehrenamt – Der soziale Kit unserer Gesellschaft ?! in das Bürgerhaus in Maikammer ein.

Auch Verbandsgemeindebürgermeister Karl Schäfer und Verbandsbürgermeisterkandidatin Gabriele Flach nahmen an der Veranstaltung teil. Eberhard Gienger, Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Sport und Ehrenamt der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sprach zunächst über die wichtige Bedeutung von Vereinen und deren ehrenamtlich engagierten Mitglieder für die Gesellschaft.

Vereine verbinden Menschen und stärken so den sozialen Zusammenhalt in einer Gesellschaft. Aufgabe der Politik sei es unnötige Bürokratie abzubauen und damit die Grundlage für ein erfolgreiches Vereinsleben zu schaffen.

In der anschließenden Diskussionsrunde richteten sich viele ehrenamtlich Engagierte mit konkreten Problemen und Fragestellungen an die Abgeordneten. „Wichtige Strukturen und Leistungen unserer Gesellschaft wären nicht vorhanden, wenn sich nicht so viele Menschen wie hier in der Südpfalz ehrenamtlich engagieren würden.

Die Übernahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit bedeutet immer einen hohen zeitlichen Aufwand, der oftmals nicht genug gewürdigt wird. Das große Interesse an dieser Veranstaltung zeigt, dass wir in Berlin noch einiges tun können, um den Vereinen das Leben zu erleichtern“, so Gebhart. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin