Samstag, 20. Juli 2024

Speyer: Feuerwehr rettet Personen aus brennendem Haus

16. Januar 2023 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Foto: Brand- und Katastrophenschutz Stadt Speyer

Speyer – Am Montagmorgen kam es in der Speyerer Altstadt zu einem Brand in einem Wohngebäude.

Bei Eintreffen der Feuerwehr drang dichter schwarzer Rauch aus mehreren Fenstern. Während sich ein Bewohner zu diesem Zeitpunkt schon selbst in Sicherheit gebracht hatte, befanden sich noch zwei weitere Menschen in dem Haus.

Eine Frau machte an einem Fenster um Hilfe rufend auf sich aufmerksam und wurde über eine Steckleiter der Feuerwehr aus dem 1. Obergeschoss gerettet. Eine zweite Frau konnte von weiteren Feuerwehrleuten unter Atemschutz gefunden und ins Freie gebracht werden.

Die Brandstelle wurde schnell lokalisiert und das Feuer gelöscht, was größere Sachschäden verhinderte. Durch eine Überdruckbelüftung wurde das Objekt wieder rauchfrei gemacht. Für die Dauer des Einsatzes war die Große Himmelsgasse voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Wie die Polizei dann am Nachmittag mitteilte, brach das Feuer ersten Ermittlungen zu Folge im Badezimmer einer Wohnung aus. Durch Rauchgasentwicklung wurden die zwei Frauen im Alter von 51 und 68 Jahren leicht verletzt. Es entstand zudem ein Schaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Ein 65-jähriger Bewohner schlug während der Löscharbeiten einer Feuerwehrkraft auf den Arm. Da der Mann sich augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde der kommunale Vollzugsdienst der Stadt Speyer hinzugerufen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache dauern an.

Feuerwehr und Katastrophenschutz waren mit 32 Einsatzkräften und 11 Fahrzeugen im Einsatz. Dazu kamen noch Polizei, Kommunaler Vollzugsdienst, Rettungsdienst und die Stadtwerke.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen