Dienstag, 07. Dezember 2021

SPD stellt Bewerber für die Landtagswahl vor: Drei treten im Wahlkreis 42 an

22. Februar 2015 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Politik regional

Die drei Bewerber stellen sich in drei Basis-Konferenzen vor.
Fotocollage: pfalz-express

Neustadt. Der Vorwahlkampf  ist eröffnet: bis Ende März wollen die Genossen in Neustadt und Umgebung entscheiden, wer für sie zur Landtagswahl 2016 ins Rennen geht.

Dem Aufruf des Unterbezirksvorstandes sind drei Genossen gefolgt, die im Wahlkreis 42 (Neustadt, Hassloch, Lambrechter Tal) antreten wollen.

Sie sollen sich nun im Februar und März in drei Basiskonferenzen den SPD-Mitgliedern und der Öffentlichkeit vorstellen.

Das bewusst gewählte Verfahren solle es der SPD-Basis ermöglichen, sich ein umfassendes Bild von den möglichen Kandidaten zu machen, so der Unterbezirksvorsitzende Christoph Glogger, „damit wirklich alle hinter der Person stehen, die wir ins Rennen schicken – denn diesmal wollen wir das Mandat gewinnen.“ Die richtigen Bewerber ständen dafür zur Verfügung, zeigt sich Glogger sicher.

Mit Claus Schick geht der Ortsvorsteher von Lachen-Speyerdorf ins Rennen um die A-Kandidatur. Der 46-jährige gelernte Energieanlagenelektroniker hat vier Kinder und engagiert sich seit sechs Jahren im Neustadter Stadtrat, in verschiedenen Ausschüssen sowie als bürgerschaftlicher Vertreter im Bezirkstag. Er macht Politik für und mit den Menschen in der Region und will sich als Abgeordneter für ein soziales Miteinander und mehr Bürgerbeteiligung einsetzen.

Aus Hassloch will die ehemalige Juso-Landesvorsitzende GiorginaKazungu-Hass die A-Kandidatur gewinnen. Die 37-jährige Lehrerin hat ebenfalls vier Kinder und ist Mitglied der Schulleitung einer Integrierten Gesamtschule. Als Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung der Pfälzer SPD macht sie sich für die Schulentwicklung im Wahlkreis stark. Ihre tägliche Arbeit zeigt ihr immer wieder auf, was die Menschen bewegt und was sie brauchen: Genau hier liegt ihre politische Motivation.

Aus dem Lambrechter Tal bewirbt sich der Iggelbacher Erich Pojtinger für die B-Kandidatur. Der 54-jährige Leiter eines Telekom-Montageteams hat zwei Kinder und engagiert sich in den Räten der Gemeinde, der Verbandsgemeinde sowie im Kreistag. Er hat sich die ärztliche Versorgung, schnelles Internet sowie den demographischen Wandel auf die Fahnen geschrieben.

Aus der Geschäftsstelle in Neustadt werden nun in den nächsten Tagen alle SPD-Mitglieder des Wahlkreises zu den drei Basiskonferenzen eingeladen. Die endgültige Entscheidung fällt dann auf einer Wahlkreiskonferenz am 25. März in Neustadt.

Die Termine der Basiskonferenzen sind:
Dienstag, 24.02. um 19.30 Uhr im Pfälzerhof in Iggelbach, Dorfstraße 97
Mittwoch, 11.03. um 19 Uhr in der Alten Turnhalle in Lachen-Speyerdorf, Karl-Ohler-Str. 23a
Donnerstag, 19.03. 19.30 Uhr im Jugend- und Kulturhaus Blaubär in Hassloch, Rathausplatz 5

Neben den SPD-Mitgliedern sind interessierte  Bürger herzlich willkommen. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin