Dienstag, 25. Januar 2022

„Schüler für Tiere“ erhält Landespreis für Tierschutz und gewinnt mehrere Wettbewerbe

7. Dezember 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Foto über „Schüler für Tiere“

Südpfalz/Herxheim – Beharrlichkeit zahlt sich aus: Für ihr unnachgiebiges Engagement erhält „Schüler für Tiere e.V.“ mit Sitz in Herxheim  den diesjährigen „Tierschutzpreis des Landes Rheinland-Pfalz“.

Nachdem die Organisation im Pandemiejahr bereits u.a. den 1. Platz beim Thüga Vereinswettbewerb (s.u.), den 2. Platz im Schüler- und Jugendwettbewerb im Bereich „Freie Jugendarbeit“ der Landeszentrale für politische Bildung sowie diverse Auszeichnungen im Bereich Tier- und Artenschutz belegen konnte, stelle die Würdigung von ministerialer Ebene eine Krönung der Aufklärungsstrategie der letzten Jahre dar, sagte die 1. Vorsitzende des Vereins, Sabine Luppert.

„Unser Anliegen ist es, Tierschutz in einem umfassenden Sinne als Lebens- und Umweltschutz zu begreifen. Dafür mischen wir uns immer wieder mit gezielten Kampagnen in den öffentlichen Diskurs ein und werben für eine Neuregelung der Mensch-Tier-Beziehungen in der Landwirtschaft, Forschung und Bildungslandschaft“. Im Oktober wurden auch 18 besonders Aktive der Gruppe „Südpfalz“ mit der Ehrenamtskarte von Ministerpräsidentin Malu Dreyer geehrt.

Das besondere Merkmal des Vereins besteht darin, dass er insbesondere Schüler für die gute Sache gewinnen kann. Von Protestständen gegen Massentierhaltung bis hin zu konkreten Rettungen, etwa bei Krötenwanderungen, reicht die Bandbreite von Aktionen, in denen sich die Heranwachsenden für den Lebensschutz engagieren.

„Die jüngste Auszeichnung“, so Luppert, „ist eine weitere Bestätigung für den richtigen Pfad, den wir trotz manchen Widerstands weiter beschreiten werden. Wir müssen noch viel stärker in die Schule wirken und hoffen, dass uns das Land nach der Auszeichnung bei diesem Kurs auch politisch weiter unterstützen wird.“

Vereinswettbewerb der Thüga gewonnen

Über 800 Stimmen konnte der Herxheimer Verein – mit vollem Namen „Schüler für Tiere e.V. – Leben achten und schützen“ – beim Vereinswettbewerb der Thüga Energie auf sich vereinen. Er belegt damit den 1. Platz und freut sich über das Preisgeld von 2.000 Euro.

„Wir setzen uns bereits seit 2009 dafür ein, Kinder und Jugendliche für einen respektvollen Umgang mit Tieren, der Natur sowie Mitmenschen zu sensibilisieren“, erklärt Luppert. „Das Preisgeld, für das wir sehr dankbar sind, fließt neben unseren vielen weiteren Projekten, an den Lebenshof TiLi in Bellheim. Hier finden über 100 große und kleine Tiere eine liebevolle Aufnahme.“

Die Kinder sind von Anfang an bei Planung und Durchführung aller Aktivitäten mit dabei, auch vor Ort in Bellheim unterstützen sie beim Füttern und Ausmisten. Tierschutz – „oder besser Mitweltschutz“, so Luppert – unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit soll verstärkt nachhaltiges Denken und Handeln vermitteln. Junge Menschen sollen lernen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen und ihre Mitwelt auswirkt.

Für sein Anliegen macht der Verein normalerweise auf Messen und Marktplätzen aufmerksam und sammelt durch Aktionen Geld. Doch durch Corona war und ist dies nur eingeschränkt möglich. „Mit dem Preis aus dem Vereinswettbewerb können wir nun unter anderem Futter kaufen und Tierarztkosten begleichen“, freut sich Sabine Luppert.

Weitere Preisträger des Thüga-Wettbewerbes aus Rheinland-Pfalz

Platz 2 des Vereinswettbewerbs belegt ebenfalls ein Projekt aus Rheinland-Pfalz. Die TuRa Otterstadt möchte ihr Bewegungsangebot für Kinder erweitern und hat mit dem Preisgeld eine Bewegungsbaustelle zur Förderung der motorischen Grundfähigkeiten von Kleinkindern angeschafft. Dieses Vorhaben wurde mit einem Preisgeld von 1.500 Euro unterstützt.

Im Rahmen des Vereinswettbewerbs wurden auch drei Herzensprojekte gekürt und mit jeweils 1.000 Euro prämiert. In Rheinland-Pfalz ging der Preis an das Herzensprojekt WUNDERbar g. V., das Kinder-Shirts mit dem Aufdruck „Mut machen – Kinder stärken“ kostenlos verteilt. Diese „Glücks-Shirts“ sollen nun speziell den Kindern im Ahrtal gespendet werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin