Mittwoch, 19. Februar 2020

Rückblick und Ausblick zum Jahresanfang: Hofstätten entwickelt sich weiter positiv

27. Januar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Ortsvorsteher Peter Bernhard überreicht Edith und Ralf Wörzler Urkunde und Präsentkorb.
Foto: Peter Bernhard

Hofstätten (Südwestpfalz) „In Hofstätten tut sich was!“ konstatierte Ortsvorsteher Peter Bernhard anlässlich des Treffens der Einwohnerschaft zum Jahresanfang 2020.

Vor vollbesetztem Saal im Dorfgemeinschaftshaus bilanzierte er das vergangene Jahr und bot einen Ausblick auf das beginnende.

Die neue Wasserleitung zwischen Hermersbergerhof und Hofstätten sei verlegt, konnte der Ortsvorsteher bekannt geben. Ab Mitte 2021 werde es „Wasser Marsch“ heißen. Hofstätten wird dann bestes Trinkwasser aus der Quelle „Wüstmühle“ erhalten. Zusammen mit der Wasserleitung werden Glasfaserkabel zum Hermersbergerhof verlegt. „Viele Hofstätter nutzen dies bereits und sind sehr zufrieden“, konnte Peter Bernhard mitteilen.

Die rund sechs Kilometer langen Wasser- und Datenleitungen (gelb) erreichen aus Richtung Hofstätten die Siedlung Hermersbergerhof.
Foto: Werner G. Stähle (24.11.2019)

Die Schäden an der Ortsstraße würden im Frühjahr 2020 behoben, habe der LBM (Landesbetrieb Mobilität, Koblenz) zugesagt und mit der Renovierung der Friedhofsmauer werde demnächst begonnen, kündigte er an.

Auch im vergangenen Jahr hätten in Hofstätten verschiedene traditionelle Veranstaltungen stattgefunden, wie Gottesdienst im Grünen, Kerwe an der Grillhütte, Martinsumzug, Treffen am Ersten Advent  sowie die Silvesterfeier, erwähnte Ortsvorsteher Bernhard und betonte: „All diese Veranstaltungen gelingen nur, weil viele ehrenamtlich tätig sind“.

Er freute sich in diesem Zusammenhang die Eheleute Edith und Ralf Wörzler mit Urkunde nebst Präsentkorb ehren zu können. Beide seien seit vielen Jahren in Bereichen wie Feuerwehr, Ortsbeirat, Presbyterium, Kerwe Team, Jugend und Kulturverein, Kinderbetreuung, Basteln, Gesangsverein und anderem ehrenamtlich tätig.

Hermersbergerhof, Schuster-Skulptur
Foto: Werner G. Stähle (24.11.2019)

In Hofstätten (109 Einwohner) seien erfreulicherweise in den letzten drei Jahren 30 Zuzüge zu verzeichnen, verkündete der Ortsvorsteher, und viele dieser Neubürger konnte er persönlich begrüßen.

Abschließend wurde das Programm des beginnenden Jahres vorgestellt. Die Termine würden jeweils im Amtsblatt „Hauensteiner Bote“ veröffentlicht.

– Wanderung von Hofstätten über den Hermersbergerhof nach Wilgartswiesen.
– Gymnastikgruppe (zweimal im Monat).
– Spiele-Abend für Jung und Alt (Freitag 24. Januar 2020 ab 18 Uhr).
– Beginn der gemeinsamen Herstellung lebensgroßer Figuren. (Diese sollen dann in der Adventszeit im Ort aufgestellt werden. (Werner G. Stähle)

Eines von einigen schmucken Fachwerkhäusern in Hofstätten
Foto: Werner G. Stähle (2.10.2019)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin