Montag, 17. Juni 2019

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Jockgrim: Zufriedener Rückblick, positiver Ausblick und viele Ehrungen

7. Januar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Die Geehrten mit Ortsbürgermeisterin Sabine Baumann (hinten Mitte) und Bürgermeister Karl Dieter Wünstel (2.v.re.).
Fotos: OG Jockgrim
Fotostrecke am Textende

Jockgrim – Kurzweilig und gelungen war der zweite Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Jockgrim am vergangenen Sonntag im Ziegeleimuseum.

Ortsbürgermeisterin Sabine Baumann konnte unter den zahlreichen Gästen viel Prominenz begrüßen, darunter Staatssekretär Dr. Thomas Gebhart (CDU), Bürgermeister Karl Dieter Wünstel und den ersten Beigeordneten Volker Isemann, die Beigeordneten Helmut Gurlin und Norbert Pirron, die Ortsbürgermeister Roland Bellaire aus Neupotz und Karlheinz Henigin aus Hatzenbühl, die Schulleiter Nataly Rumler von der Lina-Sommer-Grundschule und Axel Weinstein von der IGS, Wehrleiter Stephan Reis, den Leiter der Polizeiinspektion Wörth Thomas Lederer, DLRG-Chef Andreas Back, Pfarrerin Heike Krebs, Vertreter von Sparkasse und VR-Bank und viele weitere Vertreter aus Kultur, Politik und Wirtschaft.

Die musikalische Gestaltung der Matinee lag beim Musikverein, der mit schwungvollen Titeln unterhielt und von Fabian Metz geleitet wurde, sowie den Voices of Joy vom MGV Frohsinn. Die jungen Frauen unter der Leitung von Martina Preuß präsentierten zwei wunderbare Lieder.

Thomas Gebhart legte in seinem Grußwort den Schwerpunkt auf die Lebensqualität in der Südpfalz und das Ehrenamt. Karl Dieter Wünstel fasste wichtige Entwicklungen in der Verbandsgemeinde zusammen. Michael Werling, Vorsitzender der Kulturgemeinschaft, warb für die örtlichen Vereine und das Ehrenamt. Eine Gruppe von Sternsingern von St. Georg unter der Leitung von Pfarrer Roland Hund überbrachte traditionelle Segenswünsche.

Sabine Baumann berichtete, was sich im vergangenen Jahr in Jockgrim getan hatte und gab einen Ausblick auf Projekte im noch neuen Jahr. Sie dankte insbesondere allen ehrenamtlich Tätigen und einer langen Reihe von Menschen, Institutionen, Einrichtungen und Behörden, mit denen die Gemeinde erfolgreich und konstruktiv zusammenarbeitet.

Ehrungen

Höhepunkt der Veranstaltung waren wieder die Würdigungen besonderer Leistungen. Von den Jockgrimer Vereinen wurden Menschen und Mannschaften benannt, die im vergangenen Jahr Besonderes geleistet haben oder seit sehr langer Zeit auf herausragende Weise engagiert sind:

Tennisclub TC77: Team Damen 50, Gewinn der Pfalzliga und Aufstieg in die Verbandsliga Rheinland-Pfalz (Pia Jäger, Karin Jäger, Susanne Distl, Ulla Werling, Angelika Straub und Erika Würth);

Schützenverein DIANA: Sophie Petry, deutsche Junioren-Meisterin KK liegend, deutsche Vize-Junioren-Meisterin 3 x 20 Schuss; Mannschaft KK 100 m, deutscher Meister (Peter Gehrlein, Sophie Petry, Hannah Steffen); 1. Mannschaft, zweites Jahr in der Bundesliga (Peter Gehrlein, Simone Keiber, Maximilian Follmann, Marine Jeannot, Kristina Hehn, Martin Volz, Gregor Braun, Andreas Schwab);

TSG: Christian Pietruska, erfolgreiche Teilnahme an der Ironman-Europameisterschaft und weiteren Ironman-Triathlons;

Obst- und Gartenbauverein: Helmut Reiter und Willi Gebhart, herausragendes ehrenamtliches Engagement;

Freiwillige Feuerwehr: Matthias Brislinger, herausragendes ehrenamtliches Engagement;

Deutsches Rotes Kreuz: Karin Theisinger und Heinrich Münz, herausragendes ehrenamtliches Engagement;

Musikverein: Wladimir Speigl, herausragendes ehrenamtliches Engagement.

Zudem wurden vier Persönlichkeiten gewürdigt, die im vergangen Jahr Auszeichnungen für großartiges ehrenamtliches Engagement auf Landes- oder Bundesebene erhalten haben:

Bernhard Reiß, Musikverein, Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz;

Prof. Karl-Heinz Deutsch, Kuratorium für Kunst und Denkmalpflege (Zehnthaus), Bundesverdienstkreuz;

Dr. Samuel Husunu und Siegbert Kemmer, Verein der Togofreunde, Bundesverdienstkreuz.

Im Anschluss an den rund anderthalbstündigen offiziellen Teil blieben viele Gäste noch länger im Museum, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen und mit alten und neuen Bekannten ins Gespräch zu kommen, bei einem Glas Sekt, Saft und Laugenkonfekt oder einem Stück Jockgrimer Neujahrsbrezel.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin