Mittwoch, 08. April 2020

Präsidentenwechsel beim Lions Club Landau: Rüdiger Ertel jetzt an der Spitze

29. Juli 2014 | 1 Kommentare | Kategorie: Landau, Leute-Regional

Rudolf Burkart übergibt die Präsidentenwürde an Rüdiger Ertel (rechts).
Foto: red

Landau. Wechsel an der Spitze des Landauer Lions Clubs: Turnusgemäß hat Dipl.-Ing. Rudolf Burkart aus Landau die Führung an den Herxheimer Dipl.-Designer Rüdiger Ertel übergegeben.  

Burkart zog bei seinem „Präsidentenabschied“ im Weingut Sonnenberghof in Impflingen eine positive Bilanz seiner Amtszeit: Gelebte Gemeinschaft mit interessanten Vortragsabenden und gepflegter Geselligkeit, aber auch sozialem Engagement, prägten erneut das zurückliegende, Lionsjahr, in dem über 23.000 Euro für gemeinnützige Zwecke gespendet werden konnten. Die Einnahmen dafür wurden unter anderem durch den Lions-Flohmarkt erzielt, der am Samstag, 6. September erneut im Alten Kaufhaus Landau stattfinden wird.

Zu den traditionellen Aktivitäten der Landauer Lions zählt der Seniorennachmittag, zu dem jedes Jahr Bewohnerinnen und Bewohner der Landauer Seniorenheime eingeladen werden und bei dem in diesem Frühjahr ein Rekordbesuch von über 100 älteren Menschen verzeichnet werden konnte. Bei den Clubabenden bestimmten Themen aus Wirtschaft und Technik sowie Fragen der Ver- und Entsorgung im zurückliegenden Jahr das Landauer Lions-Programm.

Als neuer Präsident dankte Rüdiger Ertel dem scheidenden Präsidentenpaar Rudolf und Helga Burkart für den Einsatz im Präsidentenjahr und würdigte deren Verdienste im Sinne der internationalen Lions-Organisation.

Mit weltweit fast 1,4 Mio. Mitgliedern ist Lions eine der größten Nichtregierungsorganisationen, die Hilfsprojekte unterstützt. In Deutschland gibt es knapp 50.000 Mitglieder in 1.500 Clubs. Neben sozialen Zielen fördern Lions kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz und Humaniät ein. Der erste deutsche Club entstand 1951, der Landauer Club besteht seit mehr als 40 Jahren.

Am Anfang des neuen Präsidentenjahres steht zunächst die Beteiligung an einem Interantionalen Jugendcamp, zu dem die Lionsclubs der Region in Kürze junge Menschen aus aller Welt in der Südpfalz begrüßen können.

Im übrigen stellt Ertel als neuer Präsident „Kulturelles“, von Chawwerusch bis Mediendesign, in den Mittelpunkt der von ihm für sein erstes Präsidentenhalbjahr organisierten Vorträge, Exkursionen und Veranstatlungen. Außerdem startet der neue Landauer Chef-Lions ein persönliches Charityvorhaben: In seinem Präsidentenjahr wird er wo immer möglich mit dem Rad unterwegs sein und für jeden gefahrenen Kilometer seine Lionsfreunde um eine Spende für soziale Projekte bitten. (bhi)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Präsidentenwechsel beim Lions Club Landau: Rüdiger Ertel jetzt an der Spitze"

  1. Sehr geehrter Herr Dipl-Designer R.Ertel! Der Leons-Club ist eine sinnvolle und nützliche Einrichtung. Wir von Senioren Treff und Freunde erheben keinen Mitgliedsbeitrag von unseren Senioren – alles was wir tun an Veranstaltungen passiert in ehrenamtlicher Art. Das auch diese Ehrenamtarbeit mit Kosten ver-bunden ist dürfte jedem klar sein. Wir finanzieren uns ausschließlich durch freiwillige Spenden. Vom Verein Leons Club haben wir in unsern 10jährigen Tätigkeit ein einziges Mal eine finanzielle Unterstützung erhalten. Ich gehe davon aus, dass Sie den Bericht gelesen haben der von Pressamt der Stadt Landau im Pfalz Express stand, was da Herr Oberbürgermeister Thomas Hirsch über die Halbtagesfahrt zum Forsthaus Taubensuhl über die Arbeit von Senioren Treff und Freunde sagte.
    Ich darf Sie freundlich Grüßen
    Edwin Deppert

Directory powered by Business Directory Plugin