Freitag, 15. November 2019

Polizeibericht mal anders: Kaiserslautern, ausverkauftes Haus und sechs Tore beim Länderspiel

15. August 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Rheinland-Pfalz

Die westpfälzische Polizei zeigte sich als wahrer Fußballfan.
Foto: polizeipräsidium-westpfalz

Kaiserslautern. Das Polizeipräsidium Westpfalz mit einem Polizeibericht der ganz anderen Art, gefertigt von echten Betze-Fans!

„Die Fahnen in den Farben schwarz-rot-gold und die weißen DFB-Trikots dominierten am Mittwoch bereits in den Nachmittagsstunden das Stadtbild in der Barbarossastadt, wo am Abend das Länderspiel zwischen Deutschland und Paraguay auf dem Programm stand.

Knapp 48.000 Zuschauer bereiteten der deutschen Fußballnationalmannschaft dann um 20.45 Uhr beim Testspiel gegen die Südamerikaner im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern einen tollen Empfang – damit war die WM-Arena von 2006 restlos ausverkauft.

Der Spielort dürfte für die Kicker aus Paraguay in guter Erinnerung sein, denn hier haben sie vor gut sieben Jahren ihr Vorrundenmatch gegen Trinidad und Tobago gewonnen.

Für die Polizei gab es kaum etwas zu tun, weil sich alle Fußballanhänger an die Regeln hielten. „Das war heute auch für die Polizeikräfte ein angenehmer Einsatz – ein Fußballfest mit begeisterten Zuschauer und keine Vorfälle“, zog Einsatzleiter Franz-Josef Brandt nach dem Länderspiel ein positives Fazit und bedankte sich bei allen eingesetzten Kräften.

Die Anhänger der Nationalmannschaft kamen aus ganz Deutschland in die Westpfalz – alleine die Hälfte aber aus der Pfalz und dem Saarland.

Sie reisten mit Fanbussen, öffentlichen Verkehrsmitteln und individuell an. Sowohl bei der An- wie auch bei der Abreise ergaben sich – trotz einiger Baustellen – keine nennenswerten Beeinträchtigungen. Aufgrund des starken Andrangs waren Verzögerungen im P+R-Verkehr nicht zu verhindern.

Zum sportlichen Teil des Mittwochabends: Die Zuschauer sahen insgesamt sechs Tore sehen – allerdings nur drei für das Team von Bundestrainer „Jogi“ Löw. Nach 90 Minuten stand es 3:3 Unentschieden. (polizei-westpfalz)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin