Sonntag, 17. November 2019

Parteilinke der Grünen lehnen Realo-Doppelspitze ab

12. Dezember 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Politik
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Vertreter der Parteilinken bei den Grünen haben sich gegen eine Doppelspitze aus den beiden Vertretern des Realo-Flügels Robert Habeck und Annalena Baerbock ausgesprochen.

„Kein Flügel sollte einen Alleinvertretungsanspruch auf Posten haben“, sagte der Parteilinke Gerhard Schick der „Rheinischen Post“.

„Wir brauchen aber eine Führung, die die ganze Partei führen kann und nicht nur einen Teil“, sagte der finanzpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion. Er wandte sich auch gegen eine Änderung der Satzung, die Habeck für eine Übergangszeit erlauben würde, sein Landesministeramt in Schleswig-Holstein zu behalten.

„Ich halte nichts von einer Lex Habeck. Und eine halbe Wahlperiode Übergangszeit geht gar nicht“, sagte Schick. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Parteilinke der Grünen lehnen Realo-Doppelspitze ab"

  1. Lucifers Friend sagt:

    Da die Aufsicht Kommentare streicht die etwas frech sind,versuche ich es mal ein wenig netter 😉

    Welcher vernünftig Denkende Bürger braucht noch die Grünen?
    Wie ich schon mal schrieb, wird sich nichts ändern, weil die die sich für Poilitk nicht interessieren aber alle 4 Jahre zur Wahl gehen (wie damals meine Eltern) das Geschehen beherrschen. Zur Wahl gehen… sehen und gesehen werden. Dann Kaffekränzchen oder Kneipe. Hurrrrra ich habe meine Pflicht erfüllt.

    Davon mal ab… wer Merkel wählt hat eh nicht alle Latten am Zaun. Gleiches gillt für für die SPD oder Grünen/ FDP und Linken.

Directory powered by Business Directory Plugin