Pamina-Spende: Bücher in französischer Sprache für Kita „Birkenbäumchen“ in Birkenhördt

15. Januar 2021 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

V. li.: Julie Bossert, Nadja Sonnendecker, Victoria Hansen, Landrat Dietmar Seefeld und Ortsbürgermeister Matthias Ackermann freuen sich über die Bücher aus dem Pamina-Spendentopf.
Foto: über OG Birkenhördt

Birkenhördt – Französisch wird groß geschrieben in der Kita „Birkenbäumchen“.

Drei Erzieherinnen aus Frankreich bringen den rund 30 Kindern die Sprache des Nachbarn bei, indem sie ausschließlich französisch mit den Kindern sprechen. Mit der bilingualen Ausrichtung tauchen die Kleinen ganz selbstverständlich in die Sprache ein, denn je jünger die Kinder sind, umso schneller und unkomplizierter können sie Fremdsprachen erlernen.

Deshalb war die Freude im „Birkenbäumchen“ groß, als am Freitagvormittag die Französisch-Fachkraft und Erzieherin Julie Bossert und die Leiterin der Kita, Nadja Sonnendecker, eine Kiste mit französischen Kinderbüchern im Empfang nehmen konnten – gestiftet vom Eurodistrict Pamina. Zur Überreichung waren Victoria Hansen, Referentin für Jugend, Kultur und Sport bei Pamina, und Landrat Dietmar Seefeldt nach Birkenhördt gekommen. Auch Ortsbürgermeister Matthias Ackermann freute sich über die Sachspende, „die wir sehr sinnvoll in der Erziehung unserer Kleinsten einsetzen werden.“ Angeregt hatte die Aktion die zweite Französisch-Kraft der Kita, Marie Brunck. Eine dritte französische Erzieherin, Julia Bayer, ist freitags im Rahmen des Programms „Lerne die Sprache des Nachbarn“ für die Kleinen da. Wegen des „Gute-Kita-Gesetzes“ der Landesregierung wurde das Landesprogramm allerdings gestrichen.

Mehr als die Hälfte der Kinder im „Birkenbäuchen“ seien unter zwei Jahre alt, sagte Ackermann. Den Kindern wird aus den Büchern vorgelesen. Die Bücher für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren decken verschiedene Themen ab: Von der Natur und Tieren, über Farben oder Märchen zu Feiertagen wie Ostern und Weihnachten ist für alle etwas dabei – sogar einige zweisprachige deutsch-französische Bücher. Dabei erlauben die kurzen, einfachen Sätze mit sich wiederholenden Wörtern und vielen Bildern ein leichtes Verständnis und einen einfachen Zugang zur französischen Sprache. Die Birkenhördter Kinder sind schon neugierig, die neuen Bücher zu entdecken und dabei eine sprachliche Reise ins Nachbarland zu machen.

Momentan allerdings sind wegen der Corona-Pandemie nur etwa drei bis fünf Kinder in der Kita, weil deren Eltern keine anderen Betreuungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

„In unserer PAMINA-Grenzregion ist Zweisprachigkeit die Voraussetzung für grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Da gerade in jungen Jahren der Spracherwerb leicht fällt, ist die frühe erste Berührung mit der Nachbarsprache so wichtig. Wir freuen uns, mit dieser Bücherspende die diesbezüglichen Bemühungen des Kindergartens in Birkenhördt zu unterstützen,“ so Landrat und Vorstandsmitglied des EVTZ Eurodistrikt PAMINA Seefeldt.

En français

Sous un temps hivernal magnifique, Dietmar Seefeldt, membre du Bureau du GECT Eurodistrict PAMINA, a remis le 15 janvier 2021 un carton plein de livres français au Kindergarten de Birkenhördt en Palatinat du Sud. En présence du maire Mathias Ackermann, la directrice du jardin d’enfant Nadja Sonnendecker et l’éducatrice française Julie Bossert ont reçu les livres à la place des enfants. Ces livres français mis à disposition par le GECT Eurodistrict PAMINA, complètent maintenant la bibliothèque bilingue à laquelle les familles peuvent emprunter des livres et les lire aux enfants à la maison.

  • Vivre la langue du voisin dans la vie de tous les jours

« Dans notre région transfrontalière PAMINA, le bilinguisme est la condition préalable à la coopération transfrontalière. L’acquisition d’une langue étrangère est particulièrement facile à un jeune âge, il est important d’avoir un premier contact précoce avec la langue du voisin. Nous sommes heureux de soutenir les efforts du jardin d’enfants de Birkenhördt à cet égard grâce à ce don de livres français», a déclaré Dietmar Seefeldt, Landrat du Landkreis Südliche Weinstraße et membre du Bureau du GECT Eurodistrict PAMINA.

La directrice du jardin d’enfants, Mme Sonnendecker, explique : « Notre jardin d’enfants participe au programme Elysée 2020 et vit le bilinguisme au quotidien : avec une assistante de langue française et deux éducatrices françaises à temps plein, la langue du voisin est quelque chose de tout à fait normal pour les enfants. » C’est pourquoi la bibliothèque, déjà approvisionnée en livres allemands depuis 2019 et utilisée avec beaucoup d’enthousiasme par les enfants et leurs parents, sera maintenant élargie aux ouvrages français.

Les livres pour enfants de deux à six ans couvrent une grande variété de sujets : de la nature et des animaux, aux couleurs ou aux contes jusqu’aux fêtes comme Pâques et Noël, il y en a pour tous les goûts – même certains livres bilingues allemand-français. Les phrases simples et répétitives avec un vocabulaire accessible et de nombreuses images permettront une compréhension et un accès faciles à la langue française. Les enfants de Birkenhördt sont déjà curieux de découvrir les nouveaux livres et de faire un voyage linguistique dans le pays voisin.

(red/cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin