Mittwoch, 27. Januar 2021

Offerta: Südpfalz-Tourismus-Stand bei den Besuchern begehrt

4. November 2014 | Kategorie: Kreis Germersheim

Beim Südpfalztag: Die Mitglieder der „ Stimmalarm“ aus Jockgrim umringen das Knillsemer Kätzel Katharina, die Zwiebelkönigin Luisa I. und den Bellheimer Lord Gerhard, rechts daneben Kreisbeigeordneter Michael Braun, SÜD-Geschäftsführerin Silke Wiedrig und der Beigeordneter der Stadt Germersheim, Norbert König.

Kreis Germersheim/Karlsruhe – Am liebsten fahren wir am Wochenende über den Rhein in die Südpfalz“, „die Pfälzer Gastlichkeit ist einmalig“, „wir freuen uns immer auf den Veranstaltungskalender“, zeigten sich zahlreichen Offerta-Besucher in Karlsruhe am Stand des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. (SÜD )begeistert.

Großer Besucherandrang und starke Nachfrage nach Veranstaltungen und Freizeiteinrichtungen, lautet dann auch das Fazit des Standpersonals am „Südpfalz-Stand“.

Zufrieden mit der großen Resonanz zeigte sich der SÜD-Vorsitzende Landrat Dr. Fritz Brechtel. Brechtel ist überzeugt, dass sich das Engagement des Vereins auszahlt: „Bei mehr als 136.000 Besuchern müssen wir vor Ort sein und den Leuten die Südpfalz schmackhaft machen. Denn die Offerta ist für uns ein attraktives Schaufenster in die Region, bei dem wir unsere hohe Freizeitqualität und die Pfälzer Lebensfreude präsentieren können.“

Neun Tage wurden am Infostand zahlreiche Angebote und Informationen zur naturnahen Erholung wie Wandern und Radwandern sowie Einkehrtipps für Tages- und Wochenendausflügler sowie Urlauber präsentiert.

Völlig angstfrei: Jockgrims Bürgermeisterin Sabine Baumann mit einer Vogelspinne. Auch eine Boa constrictor trug die Politikerin eine Weile um den Hals.

Gerne griffen die Gäste zur Radkarte Südpfalz mit den gesamten Themenradwegen der Region. Viele Besucher, die die Südpfalz bereits kennen, suchten neue Ausflugstipps für ihren Tagesausflug. Am Stand des Reptiliums Landau gab es täglich „Reptilien zum Anfassen“. Ganz Mutige konnten sich mit einer Vogelspinne oder einer Riesenschlange fotografieren lassen.

Natürlich durften die kulinarischen Spezialitäten nicht fehlen. Die Winzer der Weingüter Heintz aus Minfeld, Rosenhof aus Steinweiler sowie Kehrt aus Winden kredenzten trockene, würzige Rotweine, spritzige frische Weißweine und handgerüttelte Sekte. Der Bauernhof Kerth aus Kandel-Minderslachen bot leckere Kostproben von Hausmacher Wurst und Schinken.

Außerdem mit am Stand dabei waren die drei Museen aus der Verbandsgemeinde Jockgrim: Haus Leben am Strom, Terra-Sigillata-Museum und Ziegeleimuseum Jockgrim, die Stadt Germersheim und die Südpfalzdraisine.

Bühne frei für den Südpfalztag

Am traditionellen Südpfalztag zeigte der Landkreis Germersheim erneut die vielen Facetten der Südpfalz. Los ging es mit einem bunten Bühnenprogramm auf der Hauptbühne im Eingangsbereich der Messe.

Die acht Sängerinnen der Gruppe „Stimmalarm“ aus Jockgrim unter der Leitung von Nina Schromm überzeugten die Gäste mit ihren stimmgewaltigen Liedbeiträgen.

Beim anschließenden Interview plauderten der Kreisbeigeordnete Michael Braun, die Geschäftsführerin des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. Silke Wiedrig, die Südpfälzer Hoheiten Lord Gerhard aus Bellheim, Zwiebelkönigin Luisa aus Zeiskam und Knillsemer Kätzel Katharina aus Knittelsheim über die Schönheiten und Neuigkeiten in der Südpfalz und luden zum anschließenden Umtrunk an den Südpfalzstand ein.

Die gut besuchten Plätze fingen an zu beben, als die zwei Tanzmariechen Estella und Saskia des TSC Royal Rülzheim ihre Tänze auf der Bühne zeigten. Beide haben schon erfolgreich an den Pfalzmeisterschaften teilgenommen.

Traudel Kern, die Dame mit dem kleinen Akkordeon, sang selbstgedichtete Pfälzer Lieder und lehrte die Anwesenden auf humorvolle Weise erste „Pälzer Worte“. Den grandiosen Abschluss bildete der neue Turnierschautanz der Princessgarde des TSC Royal Rülzheim, der seine Premiere auf der Offerta feierte.

Beim anschließenden Empfang am Südpfalzstand in Halle 1 ließen sich die zahlreichen Gäste die Brote mit Hausmacher Wurst und die köstlichen Pfälzer Weine schmecken. Zum Abschluss wurden Spargelpralinen gereicht.

Ein Highlight wie jedes Jahr war der Bellheimer Tag am Donnerstag. Hier drehte sich alles um den Gerstensaft. Insgesamt 13 „Bellheimer Lords“ schenkten den Gästen die besonderen Biere der Bellheimer Brauerei aus. (cs/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin