Dienstag, 12. November 2019

Oberbürgermeister Thomas Hirsch würdigt Schwester Tasso: Kurz-Besuch im Kloster-Mutterhaus

27. Juni 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Am Grab der jüngst verstorbenen Schwester Tasso, die über Jahrzehnte an der Spitze des Landauer Vinzentius-Krankenhauses stand, legte Oberbürgermeister Thomas Hirsch im Beisein von Schwester Jakobe, Generaloberin der Mallersdorfer Schwestern, ein Blumengebinde nieder. Foto: stadt-landau

Am Grab der jüngst verstorbenen Schwester Tasso, die über Jahrzehnte an der Spitze des Landauer Vinzentius-Krankenhauses stand, legte Oberbürgermeister Thomas Hirsch im Beisein von Schwester Jakobe, Generaloberin der Mallersdorfer Schwestern, ein Blumengebinde nieder.
Foto: stadt-landau

Landau. Oberbürgermeister Thomas Hirsch hat jetzt das Kloster Mallersdorf in Bayern besucht, um die langjährige Verwaltungschefin des Landauer Vinzentius-Krankenhauses, Schwester Tasso Rubenbauer, zu würdigen.

Schwester Tasso, die über 60 Jahre an der Spitze des katholischen Krankenhaus in Landau stand, war vor kurzem verstorben und hätte in diesen Tagen (27. Juni) ihren 103. Geburtstag feiern können. Aus diesem Anlass legte Hirsch am Grab der Ordensschwester auf dem Ordensfriedhof ein Blumengebinde nieder.

Im Gespräch mit der Generaloberin des Ordens, Schwester Jakobe, würdigte der Stadtchef die segensreiche Arbeit der Mallersdorfer Schwestern, die über Jahrzehnte hinweg in Landau und Umgebung tätig waren. Im Stadtteil Queichheim ist die Ordensgemeinschaft noch heute mit einer Altersdependance der Schwestern niedergelassen.

Bei seinem Besuch traf Hirsch in Begleitung seiner Frau auch die langjährige Leiterin der katholischen Kindertagesstätte in Godramstein, Schwester Anne sowie Schwester Nikoline, die über Jahrzehnte hinweg für die Sozialstation in der Alten- und Krankenpflege tätig war. Die Generaloberin bat den OB allen Landauerinnen und Landauern, die sich mit dem Orden verbunden fühlen, herzliche Grüße zu übermitteln. (stadt-landau)

Beim Besuch im Kloster Mallersdorf trafen Oberbürgermeister Thomas Hirsch und seine Frau auch die frühere Leiterin des katholischen Kindergartens in Godramstein, Schwester Anne. Foto: stadt-landau

Beim Besuch im Kloster Mallersdorf trafen Oberbürgermeister Thomas Hirsch und seine Frau auch die frühere Leiterin des katholischen Kindergartens in Godramstein, Schwester Anne.
Foto: stadt-landau

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin