Donnerstag, 09. Dezember 2021

Neustadter Hauptausschuss am 17. Mai: Marode Dammstraße wird saniert

19. Mai 2016 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer
Die Dammstraße in Hambach ist sanierungsbedürftig. Foto: Rolf Schädler

Die Dammstraße in Hambach ist sanierungsbedürftig.
Foto: Rolf Schädler

Neustadt. Im öffentlichen Teil der Neustadter Hauptauschuss-Sitzung stellte das Gremium überplanmäßige Haushaltsmittel für den Ausbau der Stichstraße Im Falkenhorst im Ortsteil Königsbach in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung.

Hintergrund ist, dass sich im Zuge der Ausschreibung die Kosten für den Straßenausbau auf rund 146.000 Euro erhöht haben. Zusätzlich wird mit weiteren Ausgaben für beispielsweise die Beweissicherung, das Ingenieurbüro, die Beleuchtung, das Bodengutachten und Ersatzpflanzungen gerechnet.

Die Baukosten für den Straßenbau belaufen sich demnach auf nunmehr insgesamt 187.000 Euro. Im nicht-öffentlichen Teil ging der Auftrag zur Sanierung der Straße an eine Firma in Mannheim. Zusammen mit den notwendigen Arbeiten in den Bereichen Kanal, Gas, Wasser und Strom hat der Auftrag einen Wert von rund 231.000 Euro.

Realschule plus

Den Einbau einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage in der Realschule Plus Neustadt übernimmt ein Unternehmen aus Kleve. Die Arbeiten kosten etwa 74.100 Euro.

Dammstraße wird saniert

Im Ortsteil Hambach soll die Dammstraße (L512) für rund 1,1 Millionen Euro saniert. Für die Kanalarbeiten hat der ESN knapp 190.000 Euro veranschlagt, die Stadtwerke liegen bei 52.600 Euro für Gas- und Wasser- sowie 11.200 Euro für Stromleitungen, der Rest entfällt auf die Straßenbauarbeiten. Ein Unternehmen aus Edenkoben ist für die Sanierung im Gespräch. Der Auftrag soll nächste Woche in der Sitzung des Stadtrats vergeben werden.

 

Küche für Flüchtlinge

Die Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in der Landwehrstraße ist fertig, nur die Küchen müssen noch eingebaut werden. Den Auftrag für die Lieferung und Montage der Einrichtung für 14 Appartements, sieben Gemeinschaftsküchen und zwei Personalteeküchen vergab das Gremium an eine Firma aus Neustadt an der Weinstraße für insgesamt rund 68.300 Euro.

Musicclub soll entstehen

Auf der Liegenschaft in der Winzinger Straße 10, es handelt sich dabei um die ehemalige Bahnmeisterei-Fläche, soll ein Musikclub mit Biergarten, Multifunktionshalle und Kulturzentrum entstehen. Projektplaner sind die Betreiber der ehemaligen Suite in Mannheim.

Der Hof mit drei ihn umgebenden Altbauten eignet sich aufgrund der zurückgezogenen Lage sehr gut für die Ansiedlung von Freizeitnutzungen für junge Menschen. In einem ersten Schritt soll im Juni zur EM der Biergarten für Public Viewing geöffnet werden.

Die entsprechende Konzession wird derzeit vorbereitet. Im Sommer 2017 wird mit der Eröffnung des Clubs gerechnet, 2019 soll die Multifunktionshalle fertig sein. Der Betreiber will nach eigenen Angaben rund 1 Millionen Euro investieren. Der nächste Schritt ist nun die Einreichung und Prüfung des Bauantrags. (stadt-nw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin