Freitag, 20. September 2019

Neustadter Hauptausschuss-Sitzung: Container sollen Raumprobleme im Asyl und in der Schule lösen

20. Februar 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Politik regional

Im Neustadter Rathaus traf sich der Hauptausschuss zu einer Sitzung.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Neustadt. Die Hauptausschuss-Sitzung vom 19. Februar hat im Wesentlichen Bauprobleme behandelt. Die Anschaffung von Containern  für Flüchtlinge und Schimmelbefall in einem Container, der von der Hans-Geiger-Schule genutzt wird, standen ebenfalls auf der Tagesordnung.

Sanierungsarbeiten Konrad-Adenauer-Straße

Vor Beginn der Sanierungsarbeiten des zweiten bis vierten Bauabschnitts in der Konrad-Adenauer-Straße ist eine Baugrunderkundung erforderlich. Insbesondere Kenndaten zur Beurteilung der Tragfähigkeit beziehungsweise des Bodenmaterials sind für eine Ausschreibung erforderlich. Die Arbeiten im Wert von rund 17.000 Euro werden von einer Firma aus Neustadt an der Weinstraße durchgeführt.

Schwesternstraße soll erneuert werden

In der Weststadt soll die Sanierung weitergehen, für etwa 555.000 Euro soll die Schwesternstraße erneuert werden. Dabei entfallen auf den Straßenbau 218.000 Euro, auf die Kanalarbeiten des ESN 285.000 Euro und auf die Versorgungsleitungen der Stadtwerke 52.000 Euro. Sowohl die Fahrbahn als auch die Gehwege und Versorgungsleitungen befinden sich in einem schlechten bis desolaten Zustand und müssen erneuert werden. Der Auftrag soll an ein Unternehmen aus Edenkoben gehen. Das Thema wird in der Sitzung des Stadtrats am 26. Februar abschließend beraten.

Grundschule Haardt erhält Fluchttreppe

Die Grundschule Haardt erhält eine Fluchttreppe als zweiten Rettungsweg aus dem Obergeschoss im Brandfall im Wert von rund 41.000 Euro. Sie wird von einer Firma aus Schwäbisch Hall geliefert.

Container für Asylbewerber

Eine Firma aus Stockstadt wird mobile Unterkünfte für maximal 40 Asylbewerber liefern, aufgebaut werden sie auf einem städtischen Grundstück in der Lachener Straße. Die Anlage besteht aus 20 Schlafräumen, 2 Duschcontainern, 2 WC-Containern und einer Küche. Sie wird vorerst für zwölf Monate gemietet, eine Verlängerungsoption ist vorgesehen. Die monatliche Miete liegt bei rund 5.160 Euro, die Einmalkosten für Aufbau und Montage bei 25.500 Euro. Aufgrund der steigenden Anzahl von Asylbewerbern, die die Stadt Neustadt zugewiesen bekommt, werden Unterkünfte dringend und kurzfristig benötigt.

Schimmelbefall im Container für die Grundschule

In dem Container, der von der Hans-Geiger-Schule als Raum für die Betreuende Grundschule genutzt wird, ist gesundheitsgefährdender Schimmelbefall entdeckt worden.

Er wurde geschlossen. Sollte sich die Schulbehörde entschließen, die bisherige erste Klasse im kommenden Schuljahr aufgrund der Schülerzahlen zu teilen, soll ein neuer Container für ein Jahr angemietet werden, um das Raumproblem zu lösen.

Für die Anmietung bewilligte der Hauptausschuss vorsorglich überplanmäßige Mittel in Höhe von 30.000 Euro. Zukünftig soll die Hans-Geiger-Schule nur noch einzügig laufen, dazu gibt es einen Stadtratsbeschluss vom November 2013. (stadt-nw/desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin