Freitag, 20. September 2019

Neujahrsempfang Kreis Südliche Weinstraße: Landrätin Riedmaier: Mit Mut die neuen Aufgaben bewältigen

10. Januar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional
Landrätin Theresia Riedmaier. Fotos: pfalz-express.de/Licht

Landrätin Theresia Riedmaier.
Fotos: pfalz-express.de/Licht

Bad Bergzabern – Rund 450 Gäste kamen am Freitagabend zum traditionellen Neujahrsempfang des Landkreises Südliche Weinstraße in das Haus des Gastes nach Bad Bergzabern.

Im Mittelpunk stand dieses Mal die Musik, Landrätin Theresia Riedmaier hielt ihre Neujahrsansprache kurz.

Eingangs spielte das Kreisjungeinorchester unter Leitung von Dietmar Wiedmann mit über 50 Instrumentalisten die Overture to „Candide“ von Leonard Bernstein, danach „Colors for Trombone an Band von Bert Appermont – ein „Farbfeuerwerk der Melodien“, wie Flötistin Carola Rong ankündigte.

Pablo Fenoglio hatte einen Gastauftritt.

Pablo Fenoglio hatte einen Gastauftritt.

Ein besonderes Highlight bot der Solo-Posaunist Pablo Fenoglio vom argentinischen Staatstheater.
„An American Elegy“ von Frank Ticheli bildete den Abschluss den klassischen Teil.

Kreisjugendorchester Südliche Weinstraße.

Kreisjugendorchester Südliche Weinstraße.

Differenzieren ist wichtig“

Im letzten Jahr habe sie ihre Ansprache mit den Gedenken an die Opfer des Anschlags auf die Pariser Satire-Zeitung Charlie Hebdo begonnen, sagte Theresia Riemaier in ihrer Ansprache.

Und auch dieses Mal stand wieder ein Akt der Gewalt am Beginn des neuen Jahres: Die massenhaften sexuellen Übergriffe in Köln und auch in anderen Städten der Bundesrepublik.

Diese seien unter keinen Umständen hinnehmbar, so Riedmaier. Es könne nicht sein und dürfe nicht akzeptiert werden, dass rechtsfreie Räume entstünden.

Dennoch sei es wichtig, zu differenzieren und nicht zu pauschalisieren. „Unschuldige Flüchtlinge dürfen nicht für die Untaten anderer bestraft werden“, warnte die Landrätin.

Und jeder Mensch – jeder – sei unantastbar in seiner persönlichen Integrität, zitierte Riedmaier die deutsch-amerikanische jüdische Theoretikerin und Publizistin Hannah Arendt.

Kreisempfang SÜW 2016

Nur Mut

Im vergangenen Jahr sei man vor vielen neuen Aufgaben gestanden, resümierte Riedmaier. Die Versorgung der Neuankömmlinge galt es zu bewältigen, die Erstaufnahmeeinrichtung in Herxheim musste aufgebaut werden und den Asylsuchenden musste die „europäische Werteordnung“ vermittelt werden.

In ähnlichem Umfang gelte das auch für das kommende Jahr – und das erfordere Mut. „Das was uns Angst macht, kann uns im Gegenzug aber auch Mut machen“, zeigte sich die Landrätin überzeugt.

Neu sei auch die Welle der Hilfsbereitschaft gewesen, das überwältigende Engagement der zahllosen ehrenamtlichen Helfer.

2015 sei ein gutes Jahr gewesen für den Landkreis, erklärte Theresia Riedmaier. Die wirtschaftlichen und sozialen Strukturen seien stark verbessert worden.

Ein großes Thema in der nächsten Zeit soll der Breitbandausbau sein. Dieser sei derzeit so günstig wie nie und habe „absolute Priorität.“

Neujahrsempfang Südliche Weinstraße

Selbstreflektion

Sie frage sich sehr oft: „Erreichen wir die Menschen eigentlich?“, überlegte Riedmaier öffentlich.

Sie selbst sei überzeugt, dass gegen Arroganz, vorschnelles Urteilen oder Selbstmitleid nur Aufklärung und Bildung helfe.

Man könne es zudem halten wie weiland die ebenfalls mutige und spontane Pippi Langstrumpf: „Zeigen wir ihnen (den Verbohrten), wie ein Lächeln geht.“

In diesem Sinne wünschte Theresia Riedmaier den Gästen ein „mutiges und lächelndes 2016.“

„Möge die Musik mit Euch sein“

Im zweiten musikalischen Teil bebte der Saal: Das Orchester spielte mit Wucht die „Star Wars Saga“ von John Williams und ein Medley zum Geheimagenten 007 mit der „Lizenz zum Töten“: „Bond…James Bond“. Gesangssolistin Jasmin Perret stand Originalsängerin Shirley Bassey nach.

Riesiger Beifall und Standing Ovations belohnten das Orchester für die professionelle Darbietung.

Zum Abschluss gab es noch ein paar Faxen von Pablo Fenoglio als „Posaunen-Clown“. (cli)

Sängerin Jasmin Perret, Dietmar Wiedmann und Clown Pablo Fenoglio.

Sängerin Jasmin Perret, Dietmar Wiedmann und Clown Pablo Fenoglio.

 

IMG_1182

IMG_1180

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin