Dienstag, 18. Januar 2022

Neue Gemeindebücherei – Neue Leitung: Burrweiler bietet etwas für Kinder und Jugendliche

30. November 2021 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Kultur

Maria Ackermann, Frank Nowottny, Christian Weber und Sandra Grzonkowski (v. l. n. r.) bei der Scheckübergabe.
Foto: Heinz Lambert

Burrweiler. Nach einigen Monaten Sanierungszeit wurde am vergangenen Freitag die Gemeindebücherei in Burrweiler wiedereröffnet.

Deren Angebot richtet sich in erster Linie an Jugendliche und Kinder, wobei einige schon direkt nach der Eröffnung die Räumlichkeit verstärkt in Beschlag nahmen.

Wie Ortsbürgermeister Christian Weber bei einer kleinen Feier sagte, wurden insgesamt 7.000 Euro investiert. Dabei entfielen 3.000 Euro auf die Herichtung des Raumes selbst. Die gleiche Summe wurde in die Anschaffung des Mobiliars investiert. 1.000 Euro gab man für die technische Ausstattung, unter anderem für einen Laptop, aus. Dieser wird benötigt, da der aktualisierte Buchbestand sowie die neu angeschafften Bücher und Medien digitalisiert wurden und auch das Ausleihverfahren nun elektronisch abläuft.

Anlässlich der Einweihung wurde die bisherige Leiterin Maria Ackermann verabschiedet. Sie führte die Bücherei seit 2013. Neben dem Dank für ihr Engagement konnte Christina Weber Frau Ackermann noch zum Geburtstag gratulieren, welchen sie just am Freitag feierte. Neben einem Blumenstrauß gab es, ganz passend zu ihrer bisherigen Tätigkeit, einen Gutschein von der Buchhandlung Lesebär in Edenkoben.

Ackermanns Nachfolge übernimmt Sandra Grzonkowksi, die für das Amt prädestiniert ist, hat sie doch selbst zwei Kinder im Alter von sechs und sieben Jahren. Auch beruflich ist sie tagtäglich mit Jugendlichen in Kontakt, ist sie doch als Gymnasiallehrerin in der Oberststufe einer integrierten Gesamtschule in Ludwigshafen tätig.

Als sie erfuhr, dass sich Frau Ackermann aus der Bücherei zurückziehen möchte, bekundete sie ihr Interesse direkt beim Ortsbürgermeister.
„Das war natürlich für uns als Gemeinde der Idealfall. Wer ist als Verantwortlicher nicht glücklich darüber, wenn jemand aus eigenem Antrieb Interesse für so eine Tätigkeit zeigt“ freute sich Weber.
Mit einer Spende von 2.500 Euro unterstützte die BB Bank e.G., früher bekannt als Badische Beamtenbank das Vorhaben.

Wie der in Burrweiler wohnhafte Regionaldirektor Frank Nowottny erklärte, kommt die Spende aus Mitteln des Gewinnsparvereins Baden-Württemberg. Dieser veranstaltet Lotterien mit attraktiven Gewinnen, für die Lose gekauft werden können. Von jedem Los fließen dann 25 Cent in den Fond, der unter anderem soziale und gemeinnützige Zwecke, aber auch Vereine unterstützt. Mit einer Spende von 300 Euro beteiligte sich die Pfalzwerke Netz AG ebenfalls an der Sanierung der Bücherei.

Christian Weber bedankte sich ganz besonders bei Gemeindearbeiter Klaus Ries, der für die Boden-, Maler- und Verputzarbeiten verantwortlich zeichnete, sowie bei Hans Fey, der die Elektrik auf Vordermann brachte.

Die Bücherei ist nun jeden Mittwoch von 15.30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.
Wer den Bestand der Bücherei mit Büchern und digitalen Medien noch erhöhen möchte, kann dies in Absprache mit Sandra Grzonkowski gerne tun. (Heinz Lambert, Burrweiler)

Sandra Grzonkowski (links) und Maria Ackermann in der neuen Bücherei.
Foto: Heinz Lambert

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin