Samstag, 16. November 2019

Mitgliederparteitag der CDU Südliche Weinstraße bestätigt Kreisvorsitzenden: Marcus Ehrgott kann sich über starken Rückhalt freuen

27. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional
Marcus Ehrgott, die Stellvertreter manfred Mühlan und Christine Schneider sowie Heiner Geißler. Foto: Pfalz-Express/Ahme

„Das ist der alte und neue Vorsitzende Marcus Ehrgott“, zeigen die beiden Stellvertreter Manfred Mühlan (l.) und Christine Schneider. Mit dabei: CDU-Urgestein Heiner Geißler.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Rohrbach. Alle 250 Stühle des Rohrbacher Dorfgemeinschaftshauses wurden gestern Abend gebraucht. Die Veranstalter des Mitgliederparteitags der CDU Südliche Weinstraße hatten nur mit der Hälfte der Besucher gerechnet.

Nachdem alle mit Essen und Getränken ausgestattet waren, konnten die Tagesordnungspunkte abgearbeitet werden.

Und die dritte Stellvertretung: Gabriele Flach bei ihrer Vorstellung. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Und die dritte Stellvertretung: Gabriele Flach bei ihrer Vorstellung.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Kreisvorsitzender Marcus Ehrgott schlug zunächst Dr. Brechtel als Versammlungsleiter vor, der auch bestätigt wurde. In seinem Bericht der letzten beiden Jahre ging Ehrgott auf eine Zeit der Diskussionen ein. Man habe Ausgewogenheit und Einigkeit für die Kommunalwahl erreichen wollen, so Ehrgott. Mehr als 70 Neumitglieder habe man in der Partei begrüßen, etliche Bürgermeister etablieren können und sei im Kreistag mit 16 Mandaten die stärkste Kraft.

Für die nächsten Kommunalwahlen müsse man seine Position stärken und wichtige Impulse setzen: „Es darf kein Weg an uns vorbei gehen“.

Natürlich sprach der Kreisvorsitzende auch die „bittere Niederlage“ der CDU bei den Landtagswahlen an, die unter dem Eindruck der Flüchtlingsdebatte standen. „Christine Schneider, Sven Koch und Thomas Weiner haben als Landtagskandidaten unglaubliches Engagement eingebracht und sich allen Diskussionen gestellt“, so Ehrgott. In diesem Zusammenhang erteilte er der Wahlkreisreform eine Absage, sie solle rückgängig gemacht werden.

Marcus Ehrgott hat sein Ziel erreicht und bedankt sich für seine Wiederwahl. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Marcus Ehrgott hat sein Ziel erreicht und bedankt sich herzlich für seine Wiederwahl.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Wie können wir mehrheitsfähiger werden? Diese Frage müssen den neuen Vorstand umtreiben, denn die Ergebnisse der Landtagswahlen seien alles andere als zufriedenstellend.

Mit intensiver Sacharbeit und Fleiß – Ehrgott nannte MdB Thomas Gebhart als Vorbild an Kompetenz und Zuverlässigkeit – könne man neue Wähler generieren.

Bezugnehmend auf einen Presseartikel, in dem Mitglieder der Ortsvereine Annweiler, Bad Bergzabern und Maikammer Ehrgotts Eignung als Vorsitzender in Frage gestellt hatten, sagte dieser: „Ich war maßlos enttäuscht über diesen Artikel.“ Die CDU St. Martin hatte sich allerdings vor dem Kreisparteitag klar von dem Antrag des Gemeindeverbands Maikammer distanziert. „Wir stehen voll und ganz zur Politik von Marcus Ehrgott“, so Thomas Schlick, Vorsitzender  der CDU St. Martin zum Pfalz-Express.

Auch Dietmar Seefeldt freut Ehrgotts Wiederwahl. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Auch Dietmar Seefeldt (r.) freut Ehrgotts Wiederwahl.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Und weiter: „Wir müssen nachdenken, wie wir miteinander umgehen und uns einig sein. Da wo Streit ist, werden wir kein Vertrauen bei den Wählern gewinnen!“ Die CDU müsse gestalten und das mit Partnern wie der FDP und den Freien Wählern, mit denen man sich schon 2014 zur Zusammenarbeit entschlossen hatte.

Mit Themen wie Breitbandausbau, Elektromobilität, 2. Rheinbrücke oder Bevölkerungszuwachs müsse man sich beschäftigen und diese auch nach außen tragen. „Die CDU hat das Potential zu wachsen, wenn man sachlich bleibt und zu Antworten kommen möchte, und der Umgang gepflegt wird, wie es sich gehört“. Lang anhaltenden Applaus gab es für Ehrgott nach dieser Rede.

Brechtel: „Diesen Zuspruch hat er verdient und braucht er auch“. Viel Lob von allen Seiten also. Fred-Holger Ludwig: „Dank an Marcus Ehrgott, der immer bestrebt ist, Einigkeit und sachpolitische Arbeit „anzuzetteln“.

Ehrgott habe sich immer stark eingebracht, modern und zukunftsorientiert. So sei die Verlegung der Kreisgeschäftsstelle auch ein Meilenstein der Parteiarbeit, die ihm anzurechnen sei, sagte Georg Kern, einer der stellvertretenden Vorsitzenden.

Full House: Mitgliederparteitag der CDU SÜW im Rohrbacher Dorfgemeinschaftshaus. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Full House: Mitgliederparteitag der CDU SÜW im Rohrbacher Dorfgemeinschaftshaus.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Überhaupt war große Geschlossenheit und Rückhalt für den Kreisvorsitzenden festzustellen. Seine Kritiker, die bei der Aussprache Gelegenheit gehabt hätten, ihre Argumente vorzubringen, hielten sich vornehm zurück. Es gab keinen Gegenkandidaten zu Ehrgott und dieser wurde schließlich mit einem tollen Ergebnis, nämlich 198 Ja-Stimmen zu acht Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen im Amt des Kreisvorsitzenden bestätigt.

Die Stellvertreter Christine Schneider und Manfred Mühlan wurden ebenfalls mit sehr guten Ergebnissen bestätigt. Für Georg Kern, der nicht mehr antrat, kam Gabriele Flach, die sich wie Mühlan und Schneider, kurz vorstellte.

Auch Schneider betonte, wie wichtig ein geschlossenes Auftreten innerhalb der CDU sei, wenn man Wahlen gewinnen wolle. Obwohl man die beste Kandidatin gehabt habe, habe man das schlechteste Ergebnis in der Landtagswahl gehabt. „Wir haben die Rechnung bezahlt für das, was andere zu verantworten haben“, so Schneider, die auch eine umfassende Wahlanalyse ankündigte.

Blick aufs Podium. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Blick aufs Podium.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

CDU-Urgestein Heiner Geißler kam auch zu Wort und redete sich richtig in Fahrt. „Ich habe all die Jahre ein Auf und Ab in der SÜW-CDU erlebt.“ Diskutieren könne man, es sei aber schlecht, wenn man die Diskussionsbeiträge in der Zeitung lesen müsse. Geißler sprach weiter über Merkels Flüchtlingspolitik, über Ethik und moralische Verantwortung, über eine neue Weltwirtschaft-und Finanzordnung.

Dr. Fritz Brechtel stellte das Projekt „Mobile Retter“ vor, welches am 25. Mai bei einem Runden Tisch mit dem Kreis SÜW und der Stadt Landau weitere lokale Kreise ziehen soll; Dietmar Seefeldt sprach ausführlich über die letzte Kreistagssitzung.

Schneider und Koch kommen zum Gratulieren. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Schneider und Koch kommen zum Gratulieren. Im Vordergrund: Dr. Fritz Brechtel, an diesem Abend Versammlungsleiter.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Zwischenzeitlich lagen alle anderen Wahlergebnisse auch vor. (desa)

Ergebnisse:
Vorsitzender:
Marcus Ehrgott

Stellvertretende Vorsitzende:
Christine Schneider, Manfred Mühlan, Gabriele Flach

Schatzmeister:
Bernhard Zenker

Schriftführer:
Michaela Burckschat
Beisitzer:

Sven Koch, Charmaine Beyer, Angelika Fesenmeyer,Christel Gaschler, Steffen Bauer,, Dr. Eugen Hoffmann, Martin Hammer, Ruth Hänling, Madeleine Knobloch, Henning Breuer.

Umweltbeauftragter:
Thomas Reichert

Bewegter Mitgliederparteitag in Rohrbach. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Bewegter CDU-Mitgliederparteitag in Rohrbach.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin