Sonntag, 12. Juli 2020

Weniger Geld für Sprachbildung: Landkreis Südliche Weinstraße bekommt für das Förderjahr 2015/2016 weniger Sprachfördermittel

3. April 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional

Christine Schneider (CDU), MdL
Foto: red

SÜW. Der Landkreis Südliche Weinstraße erhält vom Land ein kleineres Budget zur Förderung der Sprachbildung in Kindertagesstätten.

In einer Kleinen Anfrage vor dem Landtag Rheinland-Pfalz durch die CDU-Abgeordnete Christine Schneider wird von einem Budget von 126.379  Euro gesprochen. Dieses liege deutlich unter der Förderung aus dem Jahr 2013/2014 (131.986 Euro) und dem Jahr 2014/2015 (128.026 Euro), erklärt Schneider.

Im Februar 2015 hatten die SPD-Landesregierung und Landrätin Theresia Riedmaier von „zusätzlichen Mitteln für die Sprachbildung“ gesprochen. Offensichtlich sei aber das Gegenteil der Fall, das Budget zur Förderung  der Sprachbildung sei kleiner als im Vorjahr.

Die CDU-Landtagsabgeordnete Christine Schneider weißt auf die Wichtigkeit der Sprachbildung im frühen Kindesalter hin und zeigt Unverständnis gegenüber einer Kürzung. In zahlreichen Gesprächen hätten ihr Erzieherinnen sehr klar beschrieben, welche Bedeutung der Sprachförderung zukomme.

Wenn ein Kind mit Sprachdefiziten aus der KITA in die Grundschule kommt, setzten sich die Probleme dort in aller Regel fort. Und dabei gelte „Je älter ein Kind, desto schwieriger werde es für die Kinder, diese Defizite auszugleichen.“, so Schneider. Daher sei sogar eher über eine Aufstockung nachzudenken, aber keinesfalls dürfe eine Kürzung vorgenommen werden. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin