Dienstag, 24. September 2019

Mit „Kraut und Rüben“-Menü: Landauer Hotel Kurpfalz tritt beim Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“ an

29. Januar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Essen & Trinken, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau
Freuen sich über die Final-Nominierung des Hotels Kurpfalz im Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“: Geschäftsführerin Marina Hoffmann, Georg Rothöhler, Vorsitzender der Lebenshilfe Landau-Südliche Weinstraße, Küchenchef Evangelos Moralis und Oberbürgermeister Thomas Hirsch (v.l.n.r.). Foto: ld

Freuen sich über die Final-Nominierung des Hotels Kurpfalz im Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“: Geschäftsführerin Marina Hoffmann, Georg Rothöhler, Vorsitzender der Lebenshilfe Landau-Südliche Weinstraße, Küchenchef Evangelos Moralis und Oberbürgermeister Thomas Hirsch (v.l.n.r.).
Foto: ld

Landau. Zu Beginn ein Karottencremesüppchen, als Hauptspeise wahlweise gefülltes Schweinefilet mit Karotten im Wirsingmantel oder Pastinaken-Steckrübenrösti auf Gemüse-Bandnudeln und zum Nachtisch Crêpes mit Karottenconfit und Joghurtparfait: Wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen?

Mit dieser Menüfolge tritt das Landauer Hotel Kurpfalz beim Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“ an. 19 südpfälzische Gastronomiebetriebe wurden im Vorfeld von einer Fachjury ausgewählt und servieren aktuell ein spezielles Drei-Gänge-Menü zum Thema „Kraut und Rüben“. Die Sieger des Wettbewerbs werden im April gekürt.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch hat dem Landauer Inklusionssbetrieb anlässlich der Nominierung beim Gastronomiewettbewerb einen Besuch abgestattet und Küchenchef Evangelos Moralis über die Schulter geschaut. „Ein toller Erfolg für einen vorbildlichen Betrieb in unserer Stadt“, fasste der Stadtchef zusammen.

„Im vom Verein Lebenshilfe betriebenen Hotel Kurpfalz arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen und haben so gemeinsam ein Erfolgsmodell auf die Beine gestellt, das von vielen Landauern und Gästen unserer Stadt ausdrücklich geschätzt wird.“ Dem Restaurant des Hotels drücke er für den Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“ fest die Daumen, so der Stadtchef, der außer von Koch Moralis auch von Geschäftsführerin Marina Hoffmann und Georg Rothöhler, Vorsitzender der Lebenshilfe Landau-Südliche Weinstraße, begrüßt wurde.

Er sei zuversichtlich, dass das Hotel Kurpfalz mit seinem liebevoll zusammengestellten und regionalen Menü gute Chancen auf einen der vorderen Plätze im Wettbewerb habe, betonte Hirsch.

Wer das „Kraut und Rüben“-Menü im Hotel Kurpfalz oder einem der anderen Betriebe kosten möchte, hat dazu noch bis zum 18. März Gelegenheit. Die Gäste erhalten zum Essen eine Karte, auf der sie das Menü, aber auch Atmosphäre und Service im jeweiligen Restaurant bzw. Gasthof bewerten können.

Am 23. April werden die Sieger in verschiedenen Kategorien gekürt. Preise werden von der Fachjury und dem Publikum vergeben. Auch ein „Geheimtipp“ des Wettbewerbs wird ausgezeichnet. Unter den Gästen, die Bewertungskarten ausgefüllt haben, werden verschiedene Preise verlost. Hauptpreis ist ein Menü für zwei Personen in einem der nominierten Betriebe.

Die Flyer zum Wettbewerb mit allen Menüs der Nominierten sind bei den teilnehmenden Betrieben und in den Büros für Tourismus der Südpfalz erhältlich sowie online unter www.soschmecktdiesuedpfalz.de einsehbar.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin