Mittwoch, 25. November 2020

Michael Landgraf und Steffen Boiselle: P(f)älzer Weihnachten

27. Oktober 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Bücher, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Ratgeber

Quelle: agiro verlag

Alle Jahre wieder wird Advent und Weihnachten weltweit, aber auch regional sehr unterschiedlich gefeiert. Das Buch des „Pälzer Parrers“ und Schriftstellers Michael Landgraf nimmt das hiesige Brauchtum unter die Lupe.

Dabei wird aufdeckt, wie es früher war und was bei uns heute noch durchschimmert. So stammt die Tradition, einen Tannenbaum aufzustellen, aus unserer Region am Oberrhein.

Aber warum hing der Baum früher an der Decke? Was hat es mit Schreckgestalten wie dem „Belz(e)nickel“ auf sich? Warum bringt das „Chrischtkinnl“ Geschenke? Und wieso schauen Winzer rund um Weihnachten danach, ob irgendwo „Woiblume“ blühen?

„P(f)älzer Weihnachten“ heißt auch, das Fest in der Muttersprache zu feiern. Daher bietet das Buch eine gut (vor)lesbare Nacherzählung der „Woihnachtsgschicht uff Pälzisch“, in der es um das „Bobbelche in de Fudderkripp“ und die „Sternegugger aus em Morcheland“ geht.

Weil im Advent gerne gesungen wird, werden auch Weihnachtslieder angeboten, ins Pfälzische übertragen versteht sich – beispielsweise „Stille Nacht“ als „Duschber die Nacht“.

Liebevoll illustriert wurde das im Neustadter Agiro-Verlag erschienene Buch vom bekannten „100%-PÄLZER!“-Cartoonisten Steffen Boiselle. Ausgestattet mit neuen Karikaturen ist es daher auch optisch eine Augenweide.

Michael Landgraf: P(f)älzer Weihnachten. Mit Illustrationen von Steffen Boiselle. Neustadt an der Weinstraße (Agiro-Verlag) 2020, 48 Seiten Hardcover, 9,95 Euro. ISBN 978-3-946587-28-6.

.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin