Freitag, 15. November 2019

MH: „Mehr Sachlichkeit beim Thema Klima anstatt Panik“

29. Oktober 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nordbaden, Wirtschaft in der Region

Fotos: MH Karlsruhe

Karlsruhe – Das Unternehmernetzwerk „MH Mittelstand und Handwerk e.V.“ reagierte mit einer eigenen Klima-Veranstaltung „auf die Panik, die in den letzten Monaten zu registrieren war“.

Dahinter steckten nach Ansicht des MH NGOs und deren Unterstützer, die nach Mandaten in den Parlamenten strebten, so Gregor Wick, Sprecher des MH. Entsprechend waren die Wahlergebnisse im Mai 2019.

Referent Dr. Jörn Döring (Dipl.-Geophysiker) referierte zum Thema: „Die Eiszeit, sie kommt wieder – ein paläoklimatischer Spaziergang durch die Erdgeschichte“.

„Sachlich und kenntnisreich“ wurde laut Wick die Entwicklung unseres Planeten gewissermaßen in Jahrtausender-Schritten durchwandert. Klimawandel gab es demnach immer, Erderwärmungen und Eiszeiten gehörten dazu. Frühere Erderwärmungen hätten zu deutlich höheren Temperaturen geführt, als wir sie heute erleben. Durch Eiszeiten sank der Meeresspiegel um 130 Meter. So gab es eine Landverbindung von Gibraltar nach Afrika, wo man heute am Meeresgrund Siedlungsreste gefunden habe.

Dafür habe es viele Gründe gegeben, die das Wetter und langfristig das Klima beeinflussten – schon zu Zeiten, als die Menschheit auf der Erde noch nicht existierte. Zum Beispiel natürliche Einflüsse (Kontinentalverschiebungen), kosmische Einflüsse (Meteoriteneinschläge) und einiges mehr. Tiere, Pflanzen aber auch die Menschen seien immer gezwungen gewesen, sich dem Klima anzupassen. Auch heute sollten sie geeignete Maßnahmen ergreifen, sich anzupassen, anstatt zu glauben, etwas am Klima verändern zu können.

Bedeutsamer für die Menschheit sei, Umweltzerstörung zu beenden, so Dr. Döring, das Bevölkerungswachstum zu bremsen, weltweit Bildung zu ermöglichen und die Einsicht zu fördern, dass es nur diese eine Erde gibt.

„Ohne Angst, Stress oder Hysterie“, so Gregor Wick. Die Diskussion zeige, dass unter den über 60 Gästen im „Design Offices“ hoher Sachverstand vertreten gewesen sei.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin