Donnerstag, 12. Dezember 2019

Malu Dreyer und Doris Ahnen in der Hauptverhandlungsgruppe bei Koalitionsverhandlungen

21. Oktober 2013 | 1 Kommentare | Kategorie: Politik Rheinland-Pfalz

Ministerpräsidentin Malu Dreyer fährt nach Berlin.
Foto: Licht

Mainz/Berlin – Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Bildungsministerin Doris Ahnen werden an den Koalitionsgesprächen mit der Union teilnehmen.

Malu Dreyer: „Wir werden uns bei den am Mittwoch beginnenden Gesprächen dafür einsetzen, dass in einem möglichen Koalitionsvertrag die für uns wichtigen Themen Arbeit, Bildung, Wissenschaft, Finanzen und Soziales gut verhandelt werden. Unser Ziel ist es, einen Politikwechsel herbeizuführen. Das muss in dem Verhandlungsergebnis und im Koalitionsvertrag zum Ausdruck kommen.“

Der SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz begrüßte die Entscheidung: „Die rheinland-pfälzische SPD ist bei den Koalitionsverhandlungen mit der Union stark vertreten. Wir entsenden zwei ausgewiesene Expertinnen und erfahrene Verhandlerinnen nach Berlin. Ich bin sicher, dass mit rheinland-pfälzischer Unterstützung ein gutes Ergebnis erzielt werden kann.“ (red)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Malu Dreyer und Doris Ahnen in der Hauptverhandlungsgruppe bei Koalitionsverhandlungen"

  1. Johan Onymous sagt:

    Prima!

    Insbesondere die Rheinland Filzgenossen haben dazu geführt, dass ich weder die SPD noch ihre grünen Spießgesellen im Mainzer Landtag bei der Bundestagswahl gewählt habe.

    Wenn Doris Ahnen bei den Koalitionsgesprächen dabei ist, dann kann man wohl sicher sein, dass für die Bildungspolitik nichts Gutes herauskommt. Und Malu Dreyer hat auch noch nichts gegen den SPD-Filz in RLP getan.

Directory powered by Business Directory Plugin