Montag, 16. September 2019

Linken-Bundestagsabgeordneter Ulrich in Kandel: Sozialpolitik gehört in den Fokus

28. August 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional, Regional

V.li.: Achim Eich, Markus Westermann, Alexander Ulrich, Volker Blatsch und Peter Fuhr.
Foto: über Die Linke Kandel

Kandel – Bei seiner Sommertour hat der Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion den politischen Stammtisch der Linken in Kandel besucht.

Dort sprach Ulrich zum Programm der Linken „Sozial. Gerecht. Frieden. Für Alle.“ Im „ Schlodderer“ zeigte Alexander Ulrich dann den ganz großen Bogen der Politik auf. Der eloquente Redner sorgte trotz manch problematischem Thema für einen kurzweiligen Abend.

Dass soziale Verantwortung gegenüber den Schwächsten in der Gesellschaft wieder mehr in den Fokus der Politik rücken müsse, ist für den Linken-Politiker logischerweise Programm. Das Thema „Asyl und Migration“ werde viel zu oft und auch äußerst geschickt als Ablenkungsmanöver genutzt, meint Ulrich, währenddessen die eigentlichen sozialen Missstände und entsprechende Lösungsansätze von der Politik deutlich zu wenig beachtet würden.

Verbindliche Agendas und nachhaltige Zielsetzungen, die nicht nur visionären Charakter hätten, seien als Botschaft mehr angebracht als eine erkennbare Handlungsbeschränkung der großen Koalition. Bürger müssten wieder mehr Vertrauen in die Politik bekommen und entsprechende Lösungsmodelle einfach und verständlich nachvollziehen können, so Ulrich.

„In Kandel noch viel Luft nach oben“

Damit liegt Ulrich auf einer Linie mit der Kandeler Linken. Dort sieht man soziale Themenkomplexe in den Hintergrund gerückt. Prekäre Beschäftigung, Umgehung des Mindestlohns, Mängel bei Gesundheit und Pflege bis hin zu Ungerechtigkeiten der Rentenmodelle – Bundesthemen, die von der hiesigen Linken auch in der Region als zentral bedeutend gewichtet werden.

„Gerade in Kandel lassen die Themen „sozialer Wohnungsbau“ und „bezahlbare Mieten“ für Geringverdiener und junge Familien zusätzlich noch viel Luft nach oben“, so Sprecher und Stadtrat Volker Blatsch. „Das sind nur einige der wichtigsten Aufgaben an die Politik, die die Menschen wirklich interessieren.“

Die Linke sieht sich in der Parteienlandschaft derzeit als alleinige Verfechterin der Interessen von sozial Schwächeren. Man lenke nicht mit „Populismus und anderweitiger Propaganda“ von sozialen Problemen ab. Echte Sozialpolitik sei die eigentliche Herausforderung an eine gerechte Politik für alle, so Blatsch.

In Stadt- und Verbandsgemeinderat will man diesen Kurs weiterhin vehement vertreten – im Interesse der Bürger mit einer „soliden und ausschließlich sozialen Ausrichtung.“

Die politischen Stammtische sollen den Bürgern zusätzlich Einblicke in das kommunale Geschehen geben und eine zwanglose Runde für Fragen, Antworten und Anregungen sein.

Die nächsten Termine: 28. September / 26. Oktober / 23. November 2018.  E-Mail: info@die-linke-kandel.de.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin