Donnerstag, 01. Dezember 2022

Landratsämter in Karlsruhe und Bruchsal nach Bedrohungslagen durch schwerbewaffnete Polizeikräfte abgeriegelt

Diverse Polizeikräfte im Einsatz – Straßenzüge gesperrt und Gebäude abgeriegelt – Näheres noch unklar

1. Februar 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Nordbaden

Aaron Klewer / Einsatz-Report24

(Aktualisiert, 15 Uhr) – Großeinsatz der Polizei am Dienstagmittag in Karlsruhe und Bruchsal: Am Landratsamt in Karlsruhe am Ettlinger Tor, am Gesundheitsamt in Karlsruhe und am Landratsamt in Bruchsal wurden Bedrohungslagen gemeldet.

Das Hauptgebäude in der Beiertheimer Allee in der Karlsruher Südweststadt wurde von der Polizei abgeriegelt, ebenso das Gesundheitsamt in der Karlsruher Oststadt und das Landratsamt in Bruchsal. Mit Maschinenpistolen bewaffnet standen Beamte der Polizei rund um die Objekte. Auch die Straßen waren und sind am Nachmittag noch gesperrt.

,,Es gibt eine Bedrohungslage, welche von uns nun genauer betrachtet wird“, hatte am Mittag ein Polizeibeamter vor Ort erklärt. Es sein ein ,,komischer Anruf“ bei der Polizei eingegangen. Auf Twitter sprach die Polizei von einem „verdächtigen Anruf“. Die Räumung erfolge vorsorglich. Sie war gegen 14. 15 abgeschlossen. Die Polizei durchsucht nun die Gebäude.

Mann verhaftet

Am Nachmittag dann hat die Polizei in Stutensee-Staffort einen Mann verhaftet. Der hatte offenbar den Ämtern per Telefon Waffengewalt angedroht. Näheres ist noch nicht bekannt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen