Samstag, 25. Januar 2020

Landau: Verwirrter Mann auf Rathausplatz zeigt Penis und randaliert gegen Polizei

20. Oktober 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Symbolbild: pfalz-express

Symbolbild: pfalz-express

Landau – Keine leichte Aufgabe hatte ein Zweier-Team der Polizei am Vormittag auf dem Rathausplatz.

Die Beamten – eine Frau und ein Mann – waren nach Telefonanrufen von Bürgern angerückt, die von einem offensichtlich betrunkenen oder verwirrten Mann berichteten, der auf dem Rathausplatz Frauen „anmachen“ und beleidigen würde.

Die Polizeistreife traf einen 40-Jährigen aus Landau an, der während der Personalienfeststellung angab, dass er ein Beil bei sich habe. Nachdem ihm deswegen eine körperliche Durchsuchung angekündigt wurde, begann er sich auszuziehen. Als die Beamten das verhindern wollten, „zog er aus der Unterhose sein Geschlechtsteil hervor und zeigte es demonstrativ der Beamtin“, berichtet die Polizei.

Da der Mann ein solches Verhalten an den Tag legte, musste er selbstredend auf die Dienststelle mitgenommen werden, um weiterer Straftaten zu verhindern.

Dagegen wehrte sich der 40-Jährige und musste deshalb gefesselt werden. Er beleidigte die beiden Einsatzkräfte unter anderem als „ Dreckschweine und Vollpfosten“. Der Polizeieinsatz wurde von mehreren Bürgern verfolgt.

Auch auf der Dienststelle setzte der Mann seine Beleidigungen fort. Er wurde immer renitenter und begann um sich zu spucken.

Dem Mann, der vermutlich nicht nur unter Alkohol-, sondern auch unter Drogeneinfluss stand, wurde eine Blutprobe entnommen; anschließend wurde er zu seinem Schutz und zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Pfalzklinikum gebracht.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin