Sonntag, 05. Juli 2020

Landau: Hilfsbereiter Polizei schlecht gedankt: Obdachloser rastet aus

3. Mai 2016 | 1 Kommentare | Kategorie: Landau
Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Landau – Ein von Polizeibeamten am Wochenende untergebrachter Obdachloser dankte die Hilfsbereitschaft schlecht.

Der ältere Mann hatte keinen Schlafplatz gefunden und in einem Landauer Krankenhaus mehrfach versucht unterzukommen. Die von der Klinik gerufene Beamten hatten den Mann dann auf der Polizeiwache schlafen lassen.

Nun fiel er am Montagnachmittag (2. Mai) mehreren Leuten auf, als er im Savoyenpark in der Nähe der Schlösselkreuzung seinen kompletten „Hausrat“ auf der Wiese verteilte und Brotstücke auf die Straße warf.

Gefährdet wurde zwar niemand, aber als er versuchte, halbnackt auf die Straße zu laufen, schritt die Polizei ein. Zur eigenen Sicherheit und der anderen Verkehrsteilnehmer sollte der Mann auf die Dienststelle gebracht werden.

Der Festnahme widersetzte er sich allerdings vehement, indem er nach zwei Polizeibeamten schlug und trat. Bei dem Einsatz wurden die beiden Polizeibeamten leicht verletzt, konnten ihren Dienst aber weiter verrichten.

Der Mann wurde schließlich gefesselt auf die Dienststelle gebracht, wo er nach richterlicher Anordnung bis zum Abend in der Arrestzelle bleiben musste.

Auch hier sorgte er für Aufmerksamkeit. Er urinierte in der Zelle und setzte sie unter Wasser, indem die Toilette mit seinen Kleidern verstopfte und die Spülung mehrfach drückte. Nach seiner Entlassung musste der Raum komplett desinfiziert und gereinigt werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Landau: Hilfsbereiter Polizei schlecht gedankt: Obdachloser rastet aus"

  1. sebbel sagt:

    Immer diese Flüchtlinge!!!!! Ach ne halt…

Directory powered by Business Directory Plugin