Mittwoch, 23. September 2020

Landau: 14-Jähriger sturzbetrunken – Polizistin sexuell beleidigt – Polizisten bespuckt

31. Juli 2019 | 3 Kommentare | Kategorie: Landau

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Landau – Am frühen Montagabend war ein 14-Jähriger in der Cornichonstraße sturzbetrunkenen und beschäftigte die Polizei über mehrere Stunden. 

Der von Passanten bei der Polizei als hilflose Person gemeldete Jugendliche verhielt sich beim Eintreffen der Beamten respektlos und verbal aggressiv. Die Polizisten wurden von dem Jugendlichen bei dem über mehrere Stunden gehenden Einsatz massiv beleidigt und bedroht.

Eine Beamtin habe er in „extremer Art und Weise“ sexuell beleidigt und in Richtung der Beamten gespuckt, so die Polizei.. Der Jugendliche wurde daraufhin zur Unterbindung weiterer Straftaten gefesselt und wegen des hohen Alkoholwerts (1,86 Promille) in ein Krankenhaus gebracht, wo er von der Polizei bewacht werden musste.

Da sich auch dort sein Verhalten nicht änderte und der weitere Aufenthalt im Krankenhaus nicht mehr tragbar war, wurde seine Mutter verständigt, die ihn mit nach Hause nahm. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Landau: 14-Jähriger sturzbetrunken – Polizistin sexuell beleidigt – Polizisten bespuckt"

  1. Tim Weiler sagt:

    Wenn ein betrunkener 14 Jähriger(!) mehrere Polizisten (!) über mehrere Stunden(!) – ohne Waffengewalt und ohne Geiselnahme – beschäftigen kann, ist es um unsere Ordnung und Sicherheit verdammt schlecht bestellt. Diese durchweg praktizierte Eiapopeia-Doktrin hat den Nachteil, dass sie als das – von Tätern und auch der Bürgerschaft- wahrgenommen wird, was sie letztlich ist: Schwäche und Kontrollverlust.

  2. uffbasse sagt:

    14 jähriger früh am Abend sturzbetrunken !? Was ist mit der Aufsichtspflicht der Eltern? Werden die auch mal wegen sowas (Kosten) in Haftung genommen?

  3. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Ein oder zwei Nächte im Polizeiarrest hätte den Herrn ernüchtert. Stattdessen geht’s nach Hause …

Directory powered by Business Directory Plugin