Dienstag, 22. Januar 2019

Kundgebungen in Speyer: „Der III. Weg“ stößt auf viel Gegenprotest

5. Januar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Politik regional, Regional

Foto (Archiv): Pfalz-Express

Speyer – Unter dem Motto „Wir werden aktiv – komm und mach mit! UN-Migrationspakt und Multikulti-Chaos stoppen!“ führte die rechte Kleinpartei „Der III. Weg“ am Samstag auf dem Berliner Platz eine Kundgebung durch, an der nach Polizeiangaben etwa 50 Personen teilgenommen haben.

Zu einer Gegenkundgebung hatte das „Bündnis für Demokratie und Zivilcourage“ aufgerufen, der circa 500 Teilnehmer gefolgt sind, darunter viele Speyerer Bürger, Oberbürgermeisterin Steffi Seiler (SPD), diverse „Antifa“-Gruppen, DGB-Vertreter oder das Kulturzentrum „Eckpunkt Speyer“.

Die Veranstaltungen verliefen laut Polizei bis auf „vereinzelte verbale Provokationen“ friedlich. Einen Zwischenfall mit einer Auseinandersetzung anreisender Versammlungsteilnehmer habe es am Hauptbahnhof Schifferstadt gegeben. Nähere Angaben machte die Polizei dazu noch nicht. Die Ermittlungen führt die Bundespolizei. (pol/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin