Mittwoch, 14. April 2021

Kulturgemeinschaft Jockgrim läutet Fastnachtskampagne 2013/2014 ein

11. November 2013 | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim

Das Elfde-Elfde-Ballett brachte sportlichen Schwung mit.
Fotos: v. privat

Jockgrim – „Lederhosen, Alpentracht, ganz Jockgrim feiert Fasenacht“ ist das Motto der Jockgrimer Fastnachtskampagne 2013/2014.

Dass es die Jockgrimer Narren in die Berge zieht, war bereits zuvor durchgesickert, nicht zuletzt durch die Einladung zur Fastnachtseröffnung mit einem zünftigen Oktoberfest. Das Geheimnis um das Motto wurde aber traditionsgemäß erst dort gelüftet.

 Das Ziegeleimuseum Jockgrim war mit blau-weißen Girlanden, Strohballen und viel Fantasie in den Schauplatz der Matinee zum „Elfde Elfde“ verwandelt worden. Pünktlich um 11.11 Uhr ergriff Sitzungspräsident Tobias Deutsch das Wort, um mit humorvollen Versen die zahlreichen gutgelaunten Gäste zu begrüßen, das Motto zu verkünden und die Fastnachtskampagne offiziell zu eröffnen.

Eine Gruppe des Musikvereins unter der Leitung von Thomas Sitter und die Jockgrimer Feierbatscher, geleitet von Thomas Schehr, sorgten für die stimmungsvolle musikalische Gestaltung. Das Ballett der Freiwilligen Feuerwehr unter der Leitung von Kerstin Westfeld begeisterte mit seiner mitreißenden und schwungvollen Darbietung. Die TSG-Turner waren mit einer jungen Gruppe unter der Leitung von Klaus Schloß vertreten. Die Zehn- bis Vierzehnjährigen bekamen für ihren unterhaltsamen Auftritt viel Applaus.

Auch Speisen und Getränke fügten sich bis hin zur bekannten Kräuterlimonade „Almdudler“ ins alpenländische Bild. Die Elferräte präsentierten sich zünftig in Lederhosen und mit hochgekrempelten Ärmeln, und auch viele Gäste waren in Trachtenhemd und Lederhose oder im Dirndl erschienen.

„Es war eine gute Entscheidung, die Fastnachtseröffnung nun wieder als öffentliche Veranstaltung für die ganze Bevölkerung zu organisieren“, konnte Fastnachtsausschuss-Vorsitzender Martin Werling nach einer gelungen Matinee resümieren. Im sehr gut besuchten Ziegeleimuseum feierten die Gäste jeder Altersstufe die Fastnachtseröffnung miteinander als fröhliches Dorf- und Familienfest.

Nun freuen sich die Mitwirkenden auf eine ausgelassene und fantasievolle Kampagne. Die Vorbereitungen für die Büttenabende haben längst begonnen. (red)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin