Freitag, 18. Oktober 2019

Kandel: Historiker Volker Weiß und „Demokratiewerkstatt“ am 18.+19. Oktober 

20. September 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Veranstaltungstipps

„Wir sind Kandel-Banner und die „doppelten Kandeler“ an der Stadthalle.
Foto (Archiv): Pfalz-Express

Kandel – „WIR sind Kandel“ und „Kandel aktiv“ laden zu einem Vortrag und zur „Denkwerkstatt“ in die Stadthalle Kandel  ein.       

Mit der Verleihung des Bürgerpreises hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) im vergangenen Dezember die Arbeit der beiden Bürgerbündnisse „WIR sind Kandel“ und „Kandel aktiv“ ausgezeichnet.

In enger Zusammenarbeit wurden seither Ideen und Projekte entwickelt, um das erhaltene Preisgeld für Themen und Projekte einzusetzen, die den Bürgern zu Gute kommen sollen, teilten die beiden Bündnisse mit.  Mit der „Demokratiewerkstatt“ will man Aufklärung betreiben und einladen, sich aktiv an der Erhaltung der Demokratie zu beteiligen.

Den Auftakt bildet am Freitagabend der Historiker und Publizist Volker Weiß („Die autoritäre Revolte“) mit einer Lesung.

Er forscht zur extremen Rechten in Deutschland sowie zur deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und gilt als der beste Kenner der rechten Szene in Deutschland. Die Lesung mit anschließender Diskussion findet in der Stadthalle Kandel statt. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Am Samstagmorgen kommt die Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani zu einer „Denkwerkstatt“ unter dem Titel „Gemeinsam leben-aber wie?“ in die Stadthalle.

Seit fünf Jahren bereist sie damit den deutschsprachigen Raum. Völlig neu ist dabei ihre Methode, in humorvollem, erzählerischem Stil und in einfacher Sprache vorzutragen. Mit den gesellschaftlichen Veränderungen in Deutschland wurde ihre Denkwerkstatt kontinuierlich weiterentwickelt. Längst geht es nicht mehr nur um Integration, sondern um die Frage, wie wir zusammen leben wollen und wie der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt werden kann.

Lösungen werden von der Referentin nicht serviert, sondern entstehen während des Zuhörens in jedem Einzelnen.

Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet von 10 bis 13 Uhr statt, der Eintritt ist ebenfalls frei.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin