Freitag, 18. Oktober 2019

Kandel: 100-Mile Endurance Run im vorderen Feld geschafft: Herzlicher Empfang für Michael Ohler

29. Juni 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional
Michael Ohler (Mitte, mit Mütze) mit Tochter Jana, Ehefrau Anette (beide rechts daneben), Sohn Emilio (links neben Michael Ohler) mit Nachbarn und Freunden. Fotos: v. privat

Michael Ohler (Mitte, mit Mütze) mit Tochter Jana, Ehefrau Anette (beide rechts daneben), Sohn Emilio (links neben Michael Ohler) mit Nachbarn und Freunden.
Fotos: v. privat

Kandel – Am Mittwochabend kehrte der sichtlich glückliche Teilnehmer des „Western States 100-Mile Endurance Run“, der Kandeler Michael Ohler, aus den USA nach Hause zurück.

Der 47-Jährige war einer von nur zwei Deutschen im 369 Läufern starken Teilnehmerfeld. Ohler absolvierte die 100,2 Meilen (161 Kilometer) mit 5.500 Höhenmetern in hervorragenden 22:50:43 Stunden und sicherte sich damit Platz 33 bei den Männern und den 44. Platz in der Gesamtwertung. Über 120 Läufer schafften den Höllenlauf durch Hitze, Kälte, Schnee, Matsch und Staub nicht und schieden aus dem Rennen aus.

Der Lohn für Ohlers Erfolg war nicht nur die heiß begehrte silberne Gürtelschnalle, sondern auch ein herzlicher Empfang der Freunde und Nachbarn mit einer spontan geplanten Willkommensfeier. Neben einer kleinen, extra einstudierten Tanzeinlage zweier Nachbarmädchen gab es jede Menge leckere Speisen und Getränke und viele gute Gespräche. Zum Willkommen gestalteten die Nachbarskinder ein buntes Plakat für ihren Helden.

Ohler war überwältigt vom Empfang und der Unterstützung auch im Vorfeld des Laufs:“Ihr seid einfach Weltklasse.“

Ein ausführlicher Bericht über Michael Ohlers Erfahrungen beim härtesten Lauf der Welt folgt. (jg/red)

Lesen Sie dazu: Kandeler Läufer Michael Ohler hat das große Los gezogen: 100 Meilen „Western States 100“-Trail

Willkommensplakat.

Willkommensplakat.

 

Ein Tänzchen für den Heimkehrer.

Ein Tänzchen für den Heimkehrer.

 

Das beim Lauf verlorene Gewicht wieder aufholen: Nachbarn sorgten für Verpflegung.

Das beim Lauf verlorene Gewicht wieder aufholen: Nachbarn sorgten für Verpflegung.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin