Sonntag, 15. Dezember 2019

Jockgrim: Drei Jungstörche auf dem Kamin der Ziegelei

12. Juni 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
"Storchenvater" Christian Reis beim Beringen. Fotos: v. privat

„Storchenvater“ Christian Reis beim Beringen.
Fotos: v. privat

Jockgrim – Drei Jungstörche zieht ein Storchenpaar auf dem Kamin der ehemaligen Ziegelei groß.

Letzte Woche wurden die Tiere beringt. Christian Reis von der Aktion PfalzStorch hatte zwei Jungstörche vermutet und freute sich über das Trio.

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wörth hatten den Transport zum Nest mit der Drehleiter ermöglicht und Ortsbürgermeisterin Sabine Baumann nahm die Gelegenheit gerne wahr, die Beringungsaktion zu dokumentieren.

Diesmal wurde am rechten Bein beringt, wie in jedem geraden Jahr. Alle Ringe sind mit der Kennzeichnung „DER“ versehen, da die Tiere in Deutschland zum Betreuungsgebiet der Vogelwarte Radolfzell gehören. Die Jockgrimer Störche tragen die Nummern AX371, AX372 und AX373 am Bein.

2016 ist kein gutes Storchenjahr, berichtete Christian Reis. Das anhaltend nasskalte Wetter hatte den Jungstörchen zugesetzt, nur in wenigen Nestern sind Junge anzutreffen. Im Durchschnitt kommen 2,3 Jungstörche auf ein Nest.

In diesem Jahr wird es schwierig sein, einen Schnitt von 1,0 zu erreichen: umso erfreulicher, dass in Jockgrim gleich drei Storchengeschwister beringt werden konnten.

Das Trio in seinem Nest.

Tolle Aussicht: Das Trio in seinem Nest.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin