Sonntag, 08. Dezember 2019

Germersheim: Bürgerinitiative „Alte Turnhalle“ will Gebäude erhalten

16. November 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Alte Turnhalle in Germersheim.
Fotos: Pfalz-Express/fm

Germersheim – Die Alte Turnhalle in Germersheim soll verkauft und abgerissen werden. Die Halle ist Eigentum der Wohnbau Germersheim GmbH. Germersheimer Bürger indes wollen sie für die Stadt erhalten. 

In einem Café am Königsplatz trafen sich die Bürger, die die 1894 erbaute Turnhalle für Germersheimer Vereine und Events behalten wollen, zur Diskussion und zum Ideenaustausch und gründeten gleichzeitig eine Bürgerinitiative (BI).

Wechselhafte Geschichte

In ihren 125 Jahren hat die Halle so manchen Wechsel erlebt. Nach dem Bau diente sie vor allem dem Vereinssport. Nach den zweiten Weltkrieg, als die Wohnungsnot groß war, wurden Unterkünfte darin eingerichtet. Nach dem Bau der Stadthalle 1960 war sie Geschäfts- und Produktionsraum einer Schlosserei-und Stahlbaufirma.

Danach wurde sie viele Jahre als Lagerraum genutzt, spielte jedoch in der öffentlichen Wahrnehmung kaum mehr eine Rolle. Das änderte sich wieder in der jüngsten Zeit – als Location beispielsweise der Kultur- und Museumsnacht, dem Stadt-Walk und für das Festungsfest (mit Kulturprogramm und Cocktailbar).

Schaile: Germersheim braucht dringend Wohnraum

Die Stadt will die Alte Turnhalle bald verkaufen. Demnächst soll darüber in einer Sitzung der Wohnbau GmbH entschieden werden. Verkauft wird allerdings nicht nur das Gebäude, sondern ein rund 5.000 Quadratmeter großes Gelände, auf dem die Alte Turnhalle steht – aber auch alte Scheunen, weitere abrissreife Gebäude und Ruinen, seit etwa 30 Jahren unbewohnt und unbenutzt.

Es gehe nicht nur um die Turnhalle, sagte Bürgermeister Marcus Schaile (CDU) dem Pfalz-Express, sondern um ein sehr großes Gelände. „Germersheim braucht dringend neuen Wohnraum und seniorengerechtes Wohnen. In diesem Sinne hat auch der Investor zu handeln, was dementsprechend zugesagt wurde.“ (Mehr dazu nächste Woche, Anm. d. Red). 

BI will Wohnbau überzeugen

Die Bürgerinitiative will nun eine Nachricht an den Aufsichtsratsvorsitzen der Wohnbau (nämlich Bürgermeister Schaile) und an Geschäftsführer Werner Theis schreiben mit der Bitte, zur Aufsichtsratssitzung eingeladen zu werden. Dort will die BI ihre Gründe präsentieren, weshalb die Alte Turnhalle unbedingt für die Stadt erhaltenswert sei.

Bei der neu gegründeten BI wurde fleißig gearbeitet und diskutiert.

Die engagierten Germersheimer waren am Samstag mit Herzblut dabei und haben bereits Nutzungskonzepte für die Halle vorgestellt. Denkbar wäre für die BI beispielsweise, sie auch touristisch im Rahmen der Festungsführungen zu präsentieren – ähnlich wie bei den Marktfrauen könnte gezeigt werden, wie Anfang des 20. Jahrhunderts Turner trainiert und Soldaten sich fit gemacht haben. Eine Idee von vielen.

Sprecher der neu gegründeten Bürgerinitiative ist Joachim Reinhard. An der Spitze unterstützt wird Reinhard von Bärbel Schönhöfer, Wolfgang Digel, Doris Glauben und Dorothea Schloß.

Geplant sind Unterschriftenaktionen, Gespräche mit den Mitliedern des Aufsichtsrats der Wohnbau GmbH und – falls die BI tatsächlich eingeladen wird – eben jene besagte Präsentation. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin