Mittwoch, 18. September 2019

Gelbe Quietsch-Tiere werden nicht müde: Entenrennen für Kinder der Region

13. März 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Regional

Sie darf nur zuschauen: Zu gross um mitzumachen! Foto: Ahme

 

Landau. Viola Sauter und Heinrich Braun vom Kinderschutzbund Landau-SÜW, Bürgermeister Thomas Hirsch sowie Dr. Markus Moser von der Adler Apotheke luden zu einem gemeinsamen Pressetermin ein. Dabei wurden Fragen rund um das Große Landauer Jubiläumsentenrennen, welches am 13. April um 14 Uhr stattfindet, beantwortet.

Das Entenrennen des Kinderschutzbundes wird bereits das siebte Jahr in Folge veranstaltet. 2012 sind insgesamt 4109 Quietscheenten am Queichabschnitt zwischen VR Bank /Parkhaus in der Waffenstraße und C&A / Universum Kino in der Königstraße um die Wette geschwommen. Die Adler Apotheke, als Gewinner des Wanderpokals „Goldene Ente 2012“, hatte im Vorfeld als erfolgreichste Verkaufsstelle 400 Adoptionsurkunden für Gummienten an Kunden und Passanten aus dem Landauer Umkreis verkauft.

„Ab dem 23. März werden nun wieder täglich Rennenten in 16 Landauer Geschäften und Banken sowie immer samstags am mobilen Verkaufsstand in der Gerberstraße auf Höhe Juwelier Rehn / Optik Prüfe für 3,30 Euro pro Stück angeboten“, gibt Viola Sauter, die 1. Vorstandsvorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Landau-SÜW e.V.  bekannt. Eine genaue Auflistung aller Verkaufsstellen findet sich auf der Entenrennen-Website unter www.landauer-entenrennen.de.

Bürgermeister Thomas Hirsch ist auch in diesem Jahr wieder stolz, Schirmherr der Charity-Veranstaltung zu sein: „Das Entenrennen ist ein tolles Familienevent in der Landauer Innenstadt, dessen Erlös vollständig der Arbeit des Kinderschutzbundes zugutekommt. Am Renntag steht der Kinderschutzbund für einen Nachmittag im Licht der Öffentlichkeit. Aber auch die anderen 364 Tage im Jahr setzt sich der Verein für die Kinder, Jugendlichen undderen Familien in der Region ein“.

Mit Hilfe des Jubiläumsentenrennens möchte der Kinderschutzbund Landau-SÜW in diesem Jahr 33.000 Euro für seine Hilfe-, Beratungs- und Unterstützungsangebote in den Bereichen Kinderschutzdienst, Frühe Hilfen und Jugend- und Familienberatung sammeln. Als ersten Beitrag zu dem gesetzten Spendenziel überreichte Bürgermeister Thomas Hirsch dem Geschäftsführer des Kinderschutzbundes, Heinrich Braun bereits eine Geldspende der EnergieSüdwest AG im Wert von 333 Euro. (red)Foto (v.l.): Bürgermeister Thomas Hirsch, Heinrich Braun und Viola Sauter (Geschäftsführung und 1. Vorstandsvorsitzende DKSB) sowie Dr. Markus Moser (Inhaber Adler Apotheke und Gewinner des Wanderpokals „Goldene Ente 2012“). (red)

Bürgermeister Hirsch, Heinrich Braun, Viola Sauter und Dr. Moser (v.l.) freuen sich auf das große, traditionelle Landauer Entenrennen und hoffen auf gute Beteiligung vieler Entenbesitzer. Foto: red

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin