Sonntag, 21. Oktober 2018

Countdown für das Entenrennen am 28. April

12. April 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Sie darf nur zuschauen: Zu groß um mitzumachen!
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Noch ist der Verkauf der Adoptionsurkunden für das Große Landauer Entenrennen des Deutschen Kinderschutzbundes Landau-SÜW e.V., das am Samstag, 28. April ab 14 Uhr zwischen Waffenstraße und Bachgasse auf der Queich steigt, in vollem Gange.

Rund 3.500 Lose für die riesige Benefiztombola mit über 230 Familienpreisen im Gesamtwert von mehr als 11.000 Euro wurden bereits verkauft.

Für 3,30 Euro pro Stück können Unterstützer nach wie vor Lose bei 15 Landauer Geschäften sowie am mobilen Verkaufsstand in der Gerberstraße / Ecke Kronstraße immer samstags von 10 bis 14 Uhr.

„Unser Ziel ist es, auch in diesem Jahr die maximale Anzahl von 4.320 Rennenten an den Start gehen zu lassen“, so Kinderschutzbund-Geschäftsführer Heinrich Braun.

Die quietschgelbe Schar wird dabei mit Hilfe zweier Radlader unter den wachsamen Augen von hunderten Besuchern in die Queich gekippt.

Im Wasser sind die Entchen dann auf sich allein gestellt. Setzen sie sich auf ihrem Weg ins Ziel auf Hindernissen, etwa Steinen, fest, hilft der Landauer Kanu Club mit Paddeln, die Schwimmtiere zu befreien.

Die Rennstrecke selbst inklusive Zieleinlauf wird vom Team des Landauer THW gesichert. Außerdem tragen weitere Vereine und Förderer aus Stadt und Kreis tatkräftig dazu bei, dass das Charity-Spektakel ein voller Erfolg wird: „Die Herren des Round Table Südpfalz organisieren am Renntag den Last-Minute-Urkundenverkauf, das Café Riva und der SBK Markt sorgen für die Verpflegung der ehrenamtlichen Helfer, die Abteilung Badminton des ASV Landau backt Waffeln für die anwesenden Gäste und die Tanzschule Wienholt startet um 13 Uhr die Moderation und heizt dem Publikum mit einstudierten Tanzauftritten – unter anderem einem Ententanz – kräftig ein“, berichtet Tanja Nau, Vorsitzende des Kinderschutzbundes.

Neben dem Ententanz wird es an der Queich weitere Mit-Mach-Aktionen für Kinder und deren Eltern geben.

So können sich Besucher am Start der Rennstrecke in der Waffenstraße mit der kostümierten Ente des Caritas-Projekts „LiLi- Leben in Landau inklusiv“ fotografieren lassen, sich beim RHEINPFALZ-Biber Nils Nager Luftballons abholen oder sich bei einer Mini-Tombola der Firma Arnold Personal zugunsten des Kinderschutzbundes kleine Preise als Vorgeschmack auf die Hauptgewinne beim Entenrennen sichern.

Der Erlös der Veranstaltung kommt den Hilfeangeboten des Kinderschutzbundes für Kinder, Jugendliche und deren Familien in Stadt und Kreis zugute.

In den Bereichen Kinderschutzdienst, Jugend- und Familienberatung und Familienbildung, die noch bis zum anstehenden Umzug Ende des Jahres im Kinderhaus BLAUER ELEFANT, Rolf-Müller-Straße 15 in Landau, angesiedelt sind, helfen qualifizierte Fachkräfte im Falle von häuslicher Gewalt, sexuellem oder seelischem Missbrauch sowie bei schweren Trennungen oder Scheidungen.

Des Weiteren werden zertifizierte Kurse für Eltern zu jeder Entwicklungsstufe des Kindes – von der Geburt über Schulzeit und Pubertät bis zum Eintritt ins Erwachsenenalter (zum Beispiel PEKiP oder „Starke Eltern – Starke Kinder) – angeboten.

Infoveranstaltungen zu speziellen Themen, wie etwa zu der besonderen Erziehungssituation in Patchworkfamilien oder der Rolle von Großeltern sowie die Gestaltung offener Treffs – wie den unter der Woche von 9 bis 11:30 Uhr täglich geöffneten „Eltern-Kind-Treff“ für Kleinstkinder bis drei Jahre und deren Eltern im Landauer Mehrgenerationenhaus im Stadtteil Horst oder den „Welcome Treff für Familien“ von Juni und September freitags bei schönem Wetter von 16 bis 18 Uhr im Landauer Goethepark – runden das Portfolio des freien Trägers für Familienhilfe ab.

Mehr Informationen zum Großen Entenrennen oder zur Arbeit des Kinderschutzbundes unter: www.kinderschutzbund-landau.de

 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin