Montag, 23. Mai 2022

Freie Wähler RLP für Booster-Zentren – Joachim Streit: Alle Impfzentren wieder öffnen

22. November 2021 | Kategorie: Politik Rheinland-Pfalz, Rheinland-Pfalz

Dr. Joachim Streit.
Foto über FWG-Fraktion RLP

Mainz – Die Fraktion der Freien Wähler im rheinland-pfälzischen Landtag  spricht sich dafür aus, alle Impfzentren wieder zu öffnen. 

„Das größte Problem ist, dass die Regierung in die 4. Welle unvorbereitet hineinstolpert“, sagte der Fraktionsvorsitzende Joachim Streit. Die Impfzentren hätten nicht schließen dürfen, sondern schon nach fünf Monaten mit dem Boostern anfangen müssen. „Es wurde einfach laufengelassen. Jetzt zahlen wir alle die Quittung.“

Nach Meinung Streits müssten alle Impfzentren wieder geöffnet werden, zumindest für die Booster-Impfung. Streit meint damit auch die bereits zurückgebauten Impfzentren. Die bisher geöffneten oder in Öffnungsplanung stehenden Zentren seien viel zu weit voneinander entfernt, nicht für alle zu erreichen und damit viel zu wenig an Zahl, erklärte ein Sprecher dem Pfalz-Express auf Nachfrage.

Die Ärzte könnten nach Streits Ansicht die Erst- und Zweitimpfungen mit Aufklärung übernehmen und die Boosterzentren die dritte Impfung vornehmen. Einen Lockdown dürfe man der Wirtschaft nicht mehr zumuten.

„Meine Hoffnung liegt auch im Totimpfstoff, der für das 1. Quartal angekündigt ist. Denn es gibt Menschen, die sich nicht mit den mRNA-Impfstoffen impfen lassen möchten, obwohl sie als viel reiner gelten.“ Mit einem sofortigen Hochfahren der Impfzentren als Booster-Stellen in allen Landesteilen ließe sich jetzt verlorenes Terrain wiedergutmachen, so Streit. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen