Samstag, 16. Januar 2021

Ermittler gehen nach Taxi-Vorfall in Moskau von Unfall aus

17. Juni 2018 | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Foto: dts Nachrichtenagentur

Moskau  – Nach dem Taxi-Vorfall in Moskau am Samstag gehen die Ermittler von einem Unfall aus.

Der Mann war am Samstag in eine Menschenmenge gefahren.

In einem von den Behörden veröffentlichten Verhör-Video gab der Taxifahrer aus Kirgistan an, völlig übermüdet gewesen zu sein. In dem Verhör sagte er, dass er zu diesem Zeitpunkt bereits 20 Stunden hinter dem Steuer gesessen habe.

Bei dem Vorfall in der Nähe des Roten Platzes wurden acht Fußgänger verletzt. Im Anschluss wollte der Mann flüchten, er wurde aber festgenommen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Ermittler gehen nach Taxi-Vorfall in Moskau von Unfall aus"

  1. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Wer das Video gesehen hat, für den gibt es keinen Zweifel:
    Absichtliches Ausscheren und Gasgeben in die Menschen hinein.
    Danach Flucht und verlogenes Jammern beim Verhör.

  2. kallvunfrankedaal sagt:

    Ein Terroranschlag bei der WM? Es darf nicht sein, was nicht sein soll….

  3. kallvunfrankedaal sagt:

    Anschlag Taxi Moskau FWM suchen, das Video selbst anschauen.
    Was Ermittler sagen interessiert nicht. Bilder sagen mehr als Worte.
    1. Es war Absicht
    2. Der Fahrer hält voll in die Fussgänger rein und beschleunigt dabei
    3. Er kann flüchten /wegrennen, was gegen einen Herzinfarkt oder ähnliches spricht

    4. Toll die Reaktion der Passanten am Ende des Videos

Directory powered by Business Directory Plugin