Donnerstag, 21. November 2019

Vorfall in Ägäis: Moskau bestellt türkischen Militärattaché ein

13. Dezember 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Moskau  – Nach einem bewaffneten Vorfall in der Ägäis hat das russische Verteidigungsministerium den türkischen Militärattaché einbestellt.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau hatte die Besatzung eines russischen Kriegsschiffs Warnschüsse auf ein türkisches Fischerboot abgeben müssen, um eine Kollision zu verhindern.

Zuvor sei mehrfach vergeblich versucht worden, Funkkontakt zu dem Boot aufzunehmen. Erst nachdem die Crew des Küstenschutzschiffs „Smetliwy“ Warnschüsse aus Handfeuerwaffen abgegeben habe, habe das türkische Boot schließlich den Kurs geändert.

Ende November hatte die Türkei einen russischen Kampfjet im russisch-syrischen Grenzgebiet abgeschossen. Das hatte zu erheblichen Spannungen zwischen Moskau und Ankara geführt, Russland verhängte eine Reihe von Sanktionen gegen die Türkei. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin