Donnerstag, 02. Februar 2023

Ein Blick auf die Umgestaltung des Triefenbachs in Edenkoben

7. Dezember 2022 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Foto: Bernhard Bäcker

Edenkoben. Am Bachweg in Edenkoben wird der Triefenbach auf 105,65 Meter Länge am Nord- und Südufer renaturiert. Seit Februar läuft die Maßnahme und das neue Erscheinungsbild des Gewässers zeichnet sich deutlich ab.

Der in West-Ostrichtung fließende Triefenbach verlief bisher in einem gradlinigen, befestigten Kastenprofil. Auf der Süd- und Nordseite wurde der Bach von Stützmauern begrenzt, sowohl durch die parallel verlaufende Anliegerstraße als auch durch höher liegende angrenzende Grundstücke.

Die Stützmauern auf der Nordseite wurden abgebaut und der Uferbereich abgeflacht. Das geradlinige Gewässerbett wird nun noch aufgewertet, in dem Sohlsubstrat, Röhrichtwalzen und Störsteine eingebracht werden. Zudem sollen auf beiden Uferseiten Sitzmöglichkeiten errichtet werden, die den Zugang zum Gewässer ermöglichen und zum Aufenthalt am Gewässer einladen. Noch bis einschließlich Februar 2023 ist die Straße „Am Bachweg“ aus diesen Gründen teilweise nur zu Fuß erreichbar. Die Projekt-Bauleitung versucht, die Einschränkungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten.

Mit der aktuellen Umgestaltung wird weitergeführt, was an benachbarter Stelle beim Bau des Verwaltungsgebäudes begonnen hat, erinnert Bürgermeister Daniel Salm an die naturnahe Gestaltung von 130 Meter Triefenbach im Februar 1993. Ein Beleg dafür, dass sich die Verbandsgemeinde gemeinsam mit der Stadt für die Biodiversität im innerstädtischen Bereich einsetzt. Stadtbürgermeister Ludwig Lintz: „Ein Ziel der Stadt Edenkoben ist es, den Bachlauf des Triefenbachs weitestgehend wieder natürlich zu gestalten. Mit dieser Maßnahme kommen wir dem Ziel näher und bringen wieder mehr Grün in die Stadt. Ein Wunsch des Stadtrates wird somit umgesetzt.“

„Mit der Umgestaltung des Triefenbachs wird die Strukturgüte sowie die ökologische und hydraulische Leistungsfähigkeit des Gewässers in diesem Bereich maßgeblich verbessert“, betont Ideengeber und Projektleiter Bernhard Bäcker. Je nach Witterung und Lieferung der Baustoffe ist im Frühjahr mit der Fertigstellung zu rechnen. Die Kosten sind mit 400.000 Euro veranschlagt und werden von öffentlicher – Verbandsgemeinde Edenkoben und Stadt Edenkoben – und privater Hand übernommen. Einen Landeszuschuss wird über „Aktion Blau Plus“ in Höhe von 214.000 Euro fließen. Die Bauleitung liegt in Händen von Landschaftsplaner Kurt Garrecht aus Herxheim. (Ivonne Trauth)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen