Edenkoben: Wohnmobile ausgebrannt – Polizei geht von Brandstiftung aus

8. Mai 2016 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Sujetbild: dts nachrichtenagentur

Sujetbild: dts nachrichtenagentur

Edenkoben – In Edenkoben brannten in der Nacht zwei Wohnmobile.

Um halb Drei wurden Anwohner der Straße „Siedlung“ durch ein lautes Geräusch aus dem Schlaf gerissen: Ein in der Straße abgestelltes Wohnmobil stand in Flammen.

Das Knallgeräusch war durch das Platzen mehrerer Fensterscheiben an einem Gebäude entstanden, vor dem das Wohnmobil stand. Grund war die große Hitzeeinwirkung des brennenden Fahrzeugs.

Fast zeitgleich mit dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Edenkoben brannte dann in unmittelbarer Nähe ein weiteres geparktes Wohnmobil.

Die Feuerwehr löschte das Feuer, die Fahrzeuge wurden aber vollständig beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Derzeit geht die Polizei in beiden Fällen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Noch in der Nacht hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet Personen, die Beobachtungen in Zusammenhang mit den Bränden machten, sich mit der Kriminalpolizei in Landau, Tel.efon 06341-2870 oder dem Kriminaldauerdienst in Ludwigshafen, Telefon 0621-96 32 773, in Verbindung zu setzen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin