Montag, 21. Oktober 2019

„Die schönste Stadt des Landes: Landes Au“: Schriftsteller Wolfgang Diehl überreicht Bürgermeister Dr. Ingenthron sein neuestes Werk über „Landau in der Literatur“

3. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Bücher, Landau
Wolfgang Diehl (links) überreicht Bürgermeister Ingenthron sein neuestes Werk. Foto: stadt-landau

Wolfgang Diehl (links) überreicht Bürgermeister Ingenthron sein neuestes Werk.
Foto: stadt-landau

Landau. 50 Jahre Literatur über Landau und die Pfalz: Das Ergebnis seiner Jahrzehnte währenden, intensiven Forschungen präsentierte der Landauer Schriftsteller Wolfgang Diehl kürzlich bei einer Lesung im Rahmen der Landauer Büchereitage in der Stadtbibliothek.

Mit eigenen Gedanken über seine Geburtsstadt, vor allem aber zahlreichen beschreibenden, erzählenden und lyrischen Texten sowie Hinweisen zu Landauer Schriftstellern und Poeten, hat Diehl ein buntes Geschichtenbuch zusammengestellt, das es vermag, die Geschichte Landaus literarisch und dokumentarisch lebendig werden zu lassen.

Nun überreichte der mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnete Landauer Autor ein Exemplar seines neuen Buchs „Die schönste Stadt des Landes: Landes Au – Landau in der Literatur“ an Bürgermeister und Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron.

„Ich bin sehr auf die Lektüre des so schwergewichtigen Werks gespannt“, so der Bürgermeister. „Mit seinem Schaffen bereichert Wolfgang Diehl die Literatur Landaus und der gesamten Südpfalz und hat sie durch sein Wirken in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich beeinflusst“, betont Ingenthron. „Er ist auf wunderbare Weise Poet, Literat, Autor und Historiker in einem.“

Bei der Vorstellung seines im Eigenverlag erschienenen Werks betonte Diehl, dass es sich nicht um ein klassisches Geschichtsbuch handele, sondern dass er vielmehr die Leute sprechen lasse.

Ihm liege viel daran, die Stadt Landau mit ihrem unverwechselbaren und einnehmenden Flair und ihrer bewegten Vergangenheit lebendig und authentisch zu beschreiben. Sein Ziel sei es, dass sowohl die Landauerinnen und Landauer als auch Auswärtige die Südpfalzmetropole besser kennen und verstehen lernten, so Diehl.

In den über 120 Berichten, Urteilen, Geschichten und Gedichten veranschaulicht Diehl auf unterhaltsame Weise die Historie der Reichsstadt, französischen Vauban-Festung, pfalzbayrischen Garnison und modernen Gartenstadt Landau. Ergänzt wird das neue Werk um zahlreiche Abhandlungen über die Mentalität und das Wesen der Pfälzer und rund 130 Bilder.

Das durch die Karl Fix-Stiftung geförderte Buch „Die schönste Stadt des Landes: Landes Au“, erschienen im Zweibaum-Verlag Landau, ISBN 978-3-941129-14-6, ist im lokalen Buchhandel erhältlich. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin