Sonntag, 15. Dezember 2019

CSU will stärkere Kontrolle von Flüchtlingen durch Geheimdienste

20. November 2016 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die CSU fordert eine stärkere Kontrolle von Flüchtlingen durch die Geheimdienste, um mögliche IS-Attentäter enttarnen zu können.

„Unsere Nachrichtendienste müssen zukünftig bei der Überprüfung der Flüchtlinge wesentlich intensiver mit den amerikanischen, türkischen, jordanischen und libanesischen Diensten zusammenarbeiten“, sagte der CSU-Innenexperte im Bundestag, Stephan Mayer, der „Bild am Sonntag“.

Bisher werden registrierte Flüchtlinge mit Polizeidatenbänken abgeglichen. Mayer kritisiert, dass es dort zu wenig Informationen zu IS-Terroristen gäbe, die Anschläge vorbereiteten. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Ein Kommentar auf "CSU will stärkere Kontrolle von Flüchtlingen durch Geheimdienste"

  1. Alfred M. sagt:

    Ach Quatsch, „Flüchtlinge“ sind doch geschenkte Menschen, Bereicherung und wertvoller als Gold dachte ich?
    Und außerdem war gesagt, dass es keinerlei Hinweise auf Zusammenhänge zwischen illegaler Masseneinwanderung von meist muslimischen, jungen Männern aus sicheren Urlaubsländern und islamischen Terroranschlägen gibt! Außerdem macht PEGIDA nur Panik, oder?

    Nun, offensichtlich macht die CSU Wahlkampf mit Themen von bösen „Rechtspopulisten“ wie Bachmann und Co… sind also jetzt auch Nazis bei der CSU?

    Natürlich relativiert die FAZ ordentlich und hetzt nun auch gegen die CSU und Frankfurts OB versucht mit angeblicher „Beruhigung der Lage“ vom Thema Terroristen-Flüchtlinge abzulenken!

Directory powered by Business Directory Plugin