Sonntag, 20. Januar 2019

CDU-Außenexerte Brok: Europa droht Anschluss zu verlieren

10. Januar 2018 | 2 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Der CDU-Außenexperte Elmar Brok hat vor einem Bedeutungsverlust der Europäischen Union gewarnt.

„Dieses Jahr wird entscheidend für die EU werden, damit Europa gestalterische Kraft in der Welt entwickeln kann. Die Gefahr ist, dass wir den Anschluss verpassen und zu einer zu vernachlässigenden Größe werden“, sagte der langjährige EU-Parlamentarier der „Welt“.

Er forderte, die gemeinsame Handelspolitik, den Binnenmarkt und eine europäische Verteidigungspolitik zügig weiter zu entwickeln. „Europa muss sich eigenständig politisch aufstellen und ein Faktor in der Welt werden“, so Brok. „Sonst werden wir zum Spielball der anderen Mächte. Eine gemeinsame Positionierung in strategischen Fragen, aber auch bei unseren Werten, ist von entscheidender Bedeutung.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "CDU-Außenexerte Brok: Europa droht Anschluss zu verlieren"

  1. Familienvater sagt:

    Auf den Herrn Brock könnte m.A.n. die Charakterisierung eines Abgeordneten des Satirikers H.Müller-Guttenbrunn, Wien aus dem Jahre 1931 passen: “ Abgeordneter/ Ein Zweibein, das von jeder Ordnung getrennt – eben ab-geordnet – ist und diese Tatsache durch Pappenathletik zu bemänteln sucht. Wie der Fisch nur in seinem Element, dem Wasser, so kann dieses Zweibein nur im Element des Schwätzens leben und atmen. Wird es an das feste Land der Taten geworfen, so geht es an der Angst der Verantwortung ein.“

  2. lossen mer halt uff sagt:

    Hr. Brok, das Ziel Europa zu einem Faktor auf der Welt zu machen, erreichen Sie am besten, wenn wir für Deutschland weiter die Grenzen offen halten und wegsehen, wenn jemand keinen Pass dabei hat aber dennoch zu uns rein will d.h. in die Sozialhilfe und danach in Hartz VI. Wir helfen gerne beim Ausfüllen der Sozialhilfeanträge und gehen als Dolmetscher mit aufs Amt. Haben wir das erreicht, können dann unsere zahlreichen Sozialverbände die weitere Betreuung übernehmen, zunächst was die Wohnungssuche betrifft und dann das Belegen von Deutschkursen. Den Rest erledigt das deutsche Gesetz selbst mit dem Familiennachzug nach 3 Jahren Sozialgeldbezug, der liebe Herr Gabriel aus dem Auswärtigen Amt bereitet gerade das vor. Beginn dann im März/April dieses jahres. Läuft doch prima!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin