Dienstag, 14. Juli 2020

CBD Boom jetzt auch in Rheinland-Pfalz

1. Juli 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Gesundheit, Ratgeber

Selten hat etwas so „geboomt“ und „getrendet“ wie CBD innerhalb der letzten Wochen.

Ob es daran liegt, dass immer publiker wird, welch interessante, positiven Eigenschaften in der Substanz liegen oder aber lediglich damit zu tun hat, dass Menschen, bedingt durch die Einschränkungen der letzten Wochen, Zeit gefunden haben, sich damit zu beschäftigen. Der folgende Artikel beschäftigt sich einmal mit den rudimentären Fragen zum Thema und wo man CBD auch in Rheinland-Pfalz beziehen kann.

Was ist eigentlich CBD und was kann es?

Unter CBD – oder ausgeschrieben Cannabidiol – versteht man das psychoaktiv nicht potente Cannabinoid, einen Bestandteil, aus der femininen Hanfpflanze, auch bekannt unter Cannabis. Dem Wirkstoff CBD werden entkrampfende, entzündungshemmende, angstlösende und diverse Erscheinungsformen von Übelkeit lindernde Wirkungen zugeschrieben. Viele weiteren medizinischen und pharmakologische Einsatzmöglichkeiten wie auch Effekte, wie beispielsweise sein antipsychotisches Wirkungspotenzial, werden aktuell erforscht. Im Folgenden ein kurzer Auszug potentieller Anwendungsgebiete, respektive Einsatzmöglichkeiten hinsichtlich derer CBD Shops aktuell die vielfältige Palette an CBD Produkten am Markt bewerben.

Generell bei Schmerzen: Cannabinoide verfügen über eine schmerzstillende Wirkungsweise. CBD kann somit zum Beispiel bei Gelenkschmerzen, aber auch bei Migräne oder beispielsweise bei Menstruationsschmerzen eine lindernde wie auch positive Wirkung aufweisen. Auch bei Symptomen der Arthritis oder Fibromyalgie wurde CBD bereits eingesetzt.

Bei Epilepsie: CBD Öl kann Ergebnissen erster Studien zufolge vor allen Dingen bei Kindern innerhalb der Behandlung und Therapie von Epilepsie unterstützend wirken und epileptische Aktivitäten durchaus geringer ausfallen, beziehungsweise seltener auftreten lassen.

Bei Angstzuständen: Wie wissenschaftliche und repräsentative Studien bereits belegen, kann Cannabidiol die Entstehung von sogenannten Angsthormonen reduzieren. Hierbei manifestiert sich die Wirkungsweise des Cannabinoids nicht nur hilfreich und positiv bei Ängsten im Alltag, sondern scheinbar auch bei Angststörungen und posttraumatischen Belastungsstörungen.

Bei Hautproblemen: Auch bei dermatologischen Problemen wie zum Beispiel Neurodermitis, Hautunreinheiten wie Akne und anderen defizitären Hautproblemen kann sich CBD lindernd auswirken, wie eine unlängst publizierte Untersuchung belegte.

Gegen Stress und Schlafstörungen: CBD besitzt eine entspannende und entkrampfende Wirkung, die zur Verbesserung der Schlafqualität führen kann. Auch stressbedingte Defizite wie Nervosität oder anhaltende Gereiztheit sollen sich durch die Anwendung von CBD reduzieren lassen.

Innerhalb der Krebstherapie: Auch die Wirksamkeit von CBD-Präparaten und -Therapien innerhalb der Krebstherapie wurde erforscht. CBD-Öl soll für eine dynamischere Abtötung der Krebszellen sorgen, dadurch auch das Tumorwachstum entschleunigen und sich hemmend auf die Bildung von Metastasen auswirken. Auch bei Chemotherapiepatienten kann das CBD-Öl die heftigen Nebenwirkungen lindern und reduzieren.

Ein scheinbar echtes Multitalent. Aber in welchen Darreichungsformen gibt es CBD eigentlich?

Welche CBD Produkte gibt es am Markt?

Der gehypte Alleskönner wird in diversen Darreichungsformen wie zum Beispiel als CBD Hanfblüten angeboten. Die wohl verbreitetste Erscheinungsform besteht in den bekannten CBD Ölen und ist wohl auch die am angenehmste zu konsumierende Form von CBD.

Des Weiteren wird CBD oft innerhalb von sogenannter CBD-Kosmetik verarbeitet und angeboten. Eine ebenso trendige wie auch verbreitete Variante sind CBD-Tees. Welche Form man persönlich bevorzugt, bleibt also dem eigenen Gusto überlassen. Allerdings gestaltet sich die Wirkungsweise auch entsprechend der Produktform unterschiedlich. Empfehlenswert sind reine und vor allen Dingen „THS freie“ Vollspektrum Öle, deren Unterschied darin besteht, dass sie sämtliche Bestandteile der Cannabispflanze beinhalten, die nicht psychoaktiv sind.

Wo kann man CBD kaufen?

Es gibt nicht nur die Möglichkeit, sich CBD Produkte in diversen CBD Shops im regionalen Umfeld zu kaufen oder aber auf Mainstreamer wie zum Beispiel DM oder Rossmann zurückzugreifen, die mittlerweile auch CBD Produkte anbieten, auch Apotheken wissen um den Trend des Wirkstoffs und bieten einige Produkte an.

Der bequemste wie auch kostengünstigste Weg an sein CBD zu gelangen dürfte wohl aber nach wie vor der Online Markt sein. Hier gibt es unzählige Anbieter, darunter auch mehrere CBD Shop Spezialisten, wobei der größte Uweed ist.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin