Samstag, 04. April 2020

Bundesliga: DFB ermittelt gegen Jarstein und Ancelotti nach Tumulten

19. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Panorama
Rune Jarstein. Foto: dts Nachrichtenagentur

Rune Jarstein.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin/Frankfurt  – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Ermittlungen gegen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti und Hertha-Torhüter Rune Jarstein aufgenommen.

Beide seien zu Stellungnahmen aufgefordert worden, berichtet das Sportmagazin „Kicker“. Zum Ende der Bundesliga-Begegnung zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC war es im Berliner Olympia-Stadion zu Rangeleien auf dem Feld gekommen, nachdem Robert Lewandowski einen späten Ausgleichstreffer für den Rekordmeister erzielt hatte.

Hertha-Torhüter Jarstein soll nach dem Tor einen Ball in den Rücken von Xabi Alonso geschossen haben. Ancelotti wird vorgeworfen, zudem nach Spielende den gehobenen Mittelfinger gezeigt haben. Er sagte zur Begründung, er sei angespuckt worden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin